Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Komiker-Legende Jerry Seinfeld über seine Anfänge

Berlin. In den USA ist Jerry Seinfeld einer der ganz Großen. Wie alles begann, das erzählt der Comedian-Superstar in dem Netflix-Special „Jerry Before Seinfeld“.

Komiker-Legende Jerry Seinfeld über seine Anfänge

Jerry Seinfeld begann seine Karriere als Stand-Up-Comedian in New York. Foto: Jeff Kowalsky

Bei uns ist die Serie „Seinfeld“ nie richtig bekannt geworden, in den USA aber war sie in den neunziger Jahren eine der erfolgreichsten Sitcoms - und machte Jerry Seinfeld zum bestbezahlten Komiker der Welt.

Seinfeld spielte neben Jason Alexander, Julia Louis-Dreyfus und Michel Richards nicht nur eine der Hauptrollen, sondern kreierte zusammen mit Larry David die gesamte Serie.

Nun konnte der Streamingdienst Netflix ihn zu einem besonderen Auftritt verpflichten: In „Jerry Before Seinfeld“ kehrt der 63-Jährige in den New Yorker Club zurück, in dem ihm einst der Durchbruch gelang, und erzählt mit zahlreichen Anekdoten und Witzen von seinen Anfängen als Stand-Up-Comedian.

Das erste einstündige Special ist bereits bei Netflix zu sehen, ein zweiter Teil soll noch folgen. Dafür ist allerdings noch kein Premierendatum bekannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

ARD-Quiz vor ZDF-Krimi

Berlin. Normalerweise liegt am Samstagabend ein Krimi vorn. Aber gestern schaffte Kai Pflaume mit seinem XXL-Quiz den Quotensieg.mehr...

Tipp des Tages

Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren

Kiel. Stürmische Nordsee, kauzige Inselbewohner und mehrere Morde: „Tatort“-Kommissar Borowski alias Axel Milberg ermittelt erstmals wieder ohne Assistentin Sarah Brandt (Sibel Kekilli). Dafür umgarnt ihn Christiane Paul als geheimnisvolle Femme fatale.mehr...

Fernsehen

ZDF-Dreh für internationalen Spionage-Sechsteiler

Mainz. Vor fünf Jahren veröffentlichte Thomas Engström seinen Roman „West of Liberty“. Dieser ist die Vorlage für einen internationalen Spionage-Sechsteiler, den das ZDF dreht. Der öffentlich-rechtliche Sender hat bereits verraten, wer in den Hauptrollen zu sehen sein wird.mehr...

Tipp des Tages

Unter Verdacht: Die Guten und die Bösen

München. Immer wieder verschwinden Flüchtlinge aus einem Heim in München. Niemand weiß, wohin. Bei internen Ermittlungen gegen Streifenpolizisten kommt Kriminalrätin Prohacek einem kriminellen Netzwerk auf die Spur.mehr...

Fernsehen

Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben

Hamburg. Zuschauern war er aus vielen Filmen und Serien bekannt - mal als stiller Kommissar, mal als sympathisches Familienmitglied. Nun ist Ulrich Pleitgen gestorben. In seinem letzten Film spielte er einen Großvater und Ökoaktivisten.mehr...

Fernsehen

ESC und „Goldene Kamera“ schwach

Berlin. ESC-Vorentscheid und Verleihung der Goldenen Kamera an einem Abend - wer macht da das Rennen? RTL mit „Der Lehrer“ hat die meisten Zuschauer. Das Erste landet auf Platz zwei, das ZDF dahinter.mehr...