Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Party unterm Baukran

Konzert auf der Baustelle macht Laune

AHAUS „Baustellenkonzert“ in Ahaus – das war ein echt lohnendes Angebot. An der Baustelle des Kulturzentrums veranstaltete die Musikerinitiative Ahaus (MIA) zusammen mit der Stadt Ahaus am Samstag einen gelungenen Konzertabend.

Konzert auf der Baustelle macht Laune

Party pur: Musiker der Sazerac Swingers begaben sich kurzerhand ins Publikum.

Ein Getränkestand, ein Toilettenwagen und die Bühne mit zwei Technikpavillons waren die ganze Konzerteinrichtung. Das Wetter zeigte sich gnädig, sodass der riesige Kran über den Köpfen der Besucher keine Gefahr darstellte. Selbst die Drohne, die zeitweise über der wechselnden Besucherschar schwebte, beunruhigte sie nicht.

Aufrüttelnd und im positiven Sinn beunruhigend war dafür das Musikangebot des fünfstündigen Konzerts mit vielen Musikern aus Ahaus. Die jüngste Ahauser Band des Abends war „Closed Door“. Allerdings mussten sie sich Sängerin Sara Naboulsi ausleihen, die mit ihrer Band „Next Tuesday“ ebenfalls den Abend mitgestaltete. „Closed Door“ wurde im Frühjahr 2011 gegründet, „Next Tuesday“ im Herbst 2011.

Beide Bands sind der Musikschule Ahaus entsprungen. Geformt und bis heute betreut werden sie von Nikolas Geschwill. Beide Bands haben sich längst vom reinen Covern verabschiedet. Sie komponieren und texten mittlerweile eigene Titel, mit denen sie die Besucher auch an diesem außergewöhnlichen Konzertabend fesselten. „Handgemachter Vielseitigkeitsrock“ nennt das die Band „Next Tuesday“. Das traf auch auf „Closed Door“ zu. „I know you will hear me“ war einer der Titel, die mit Naboulsis Stimme und einem ausgeprägten Bass-Solo zu einem von vielen Erlebnissen wurde.

Lockere Stimmung

Tim Venker, der zusammen mit Georg Kirschner die MIA leitet, trat als Solist mit der Gitarre auf. Auch er gehört zu den Singer-Songwritern, welche die Bühnen der Region erfolgreich bespielen. Seine Songs erzählten von Liebe und den vielfältigen zwischenmenschlichen Beziehungen. Aufgelockert wurde sein Auftritt durch einen kleinen Jungen, der sich auf die Bühne geschlichen hatte und am Schlagzeug neue Rhythmen vorgab.

Lockerheit zeichnete auch den kurzen Auftritt von Georg Kirschner aus, der zur Freude der Besucher ein Schlagzeug-Solo zum Besten gab. „Next Tuesday“ erfreute ebenfalls mit eigenen Songs. „I would die for you“, „Be kind“ und „Breakdown“ gehörten dazu.

Getoppt wurde der Abend allerdings durch die einzige auswärtige Band: „The Sazerac Swingers“ aus Gütersloh. Ihr Name umschrieb schon das Programm, denn die Band, die erst 2013 gegründet wurde, nannte sich nach dem offiziellen Getränk von New Orleans, dem „Sazerac Cocktail“. Mit Titeln von Ray Charles, Louis Armstrong und Louis Prima gingen sie buchstäblich ins Publikum, verteilten weiße Tücher zum Schwenken und zauberten ein mitswingendes und mitsingendes Partyfolk. Der Klassiker „What a wonderful world“ vereinte alle.

Spätestens jetzt wurde der Blick der Besucher durch den Bauzaun auf das wachsende Kulturzentrum zur Nebensache. Beifall belohnte die Veranstalter und die Musiker dafür.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzert in Düsseldorf

Chris Rea entführt Fans auf musikalischen Roadtrip

DÜSSELDORF 2006 hatte sich Chris Rea eigentlich von der Bühne verabschiedet. Doch seine Liebe zur Musik lässt den Gitarristen mit der rauchigen Stimme nicht zu Hause sitzen. In Düsseldorf begeisterte er Tausende Fans, am 26. Oktober ist Rea in Dortmund zu Gast. Zur Einstimmung gibt es hier unsere Eindrücke und Bilder vom Konzert in Düsseldorf.mehr...

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Charity, Herbst und Rockmusik

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Tanz, Kultur und Blutsaugerei

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Nach drei Jahren Pause

"Rocky Horror Show" kehrt mit neuer Musik zurück

KÖLN Einen gut gelaunten Sky du Mont als Erzähler, neue, rockigere Musik und ein regelrechtes Mitmach-Theater: Die "Rocky Horror Show" feiert ihre Rückkehr auf die Bühnen und kommt auch nach Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Kölner Musical Dome gab es 40 Jahre nach der ersten Premiere ein großes Comeback.mehr...

Im Kino

Kinofilm „Victoria und Abdul“ bietet gute Unterhaltung

DORTMUND Als der Lakai der Königin ein Geschenk überreicht, treffen sich ihre Blicke. Ein kurzer Moment stillen Einverständnisses. Hier nimmt Regisseur Stephen Frears vorweg, was sich anbahnt – eine Freundschaft zwischen dem Diener und der Herrscherin über das britische Empire.mehr...