Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Konzerte und Casemodding - Games-Convention-Splitter

Leipzig (dpa) Die Games Convention ist mehr als eine Spielemesse - bei dem Großereignis vom 21. bis 24. August in Leipzig laden die Macher auch zu Konzerten, Kunstausstellungen und Entwicklertreffen ein. Das Rahmenprogramm im Überblick:

Konzerte und Casemodding - Games-Convention-Splitter

Bei der Games Convention können Fans zahlreiche neue Spiele ausprobieren. Im Rahmenprogramm gibt es auch Konzerte und Kunst. (Bild: dpa)

Eröffnungskonzert in neuem Rahmen - Erstmals nicht im Gewandhaus

Die Veranstalter der Games Convention brechen mit einer Tradition. Erstmals findet das beliebte Eröffnungskonzert nicht im berühmten Gewandhaus, sondern in der modernen Arena Leipzig statt. Anstelle eines klassischen Konzertes erwartet die Besucher nun bei der in den USA beliebten Show «Video Games Live» ein Spektakel aus Musik und Lichteffekten. Orchester und Chor interpretieren Hits aus berühmten Computer- und Videospielen. Parallel zur Musik jagen dabei Spielszenen über eine große Leinwand. Zudem schlüpfen Schauspieler in die Rolle von digitalen Charakteren. Dazu gibt es eine Lasershow.

Computer als Aquarium oder Baumstamm beim «Casemodding»

Fester Bestandteil der Messe ist die «Casemodding»-Ausstellung: Bastler zeigen dort Umbauten ihres PCs - die Elektronik kommt dabei nicht selten in Form eines Aquariums, Kühlschranks oder Baumstammes daher. In Zusammenarbeit mit der Casemodding-Community «casemodder.de» prämiert die Messe die besten Basler.

GC family: Türöffner für digitale Pädagogen und Eltern

Als Türöffner in die digitale Spielewelt für Pädagogen, Eltern und Neueinsteiger versteht sich der Sonderbereich GC family. Schwerpunkte sind kindgerechte Spiele und das Vermitteln von Medienkompetenz. Die Spiele-Arena lockt unter dem Titel «Level 1 - Spielen lernen» zu interaktiven Wettkämpfen. Besucher testen auf den fünf Spiele-Inseln aktuelle Lernspiele, Familien- sowie Kindersoftware. Betreut wird das Angebot von Medienpädagogen der Universität Leipzig.

Euromeisterschaft in «Counter Strike» und Co.

In der Arena der European Sports League (ESL), die das Kölner Unternehmen Turtle Entertainment auf der Messe betreibt, können Besucher den Profis beim Spielen zuschauen. In Spielen wie dem Ego-Shooter «Counter Strike», der Fußball-Simulation «FIFA 08» oder dem Strategiespiel «World of Warcraft» spielen die Nationalteams um den Europameister-Titel. Die Wettbewerbe können Internet-Nutzer auch online verfolgen.

Vier Kunstausstellungen rund um die Spiele

Vier Kunstausstellungen sollen auf dem Leipziger Messegelände zeigen, wie Kunst mit digitalen Spielewelten verschmilzt. So gibt es eine Großinstallation zum Spieleklassiker «Invaders». Der Retro-Club Deutschland entführt in die Vergangenheit der elektronischen Unterhaltung. Kreative Möglichkeiten von Computerspielen sollen die Sonderschauen «Machinima» und «Digital Beauties» zeigen.

GCDC: Entwickler geben Einblick in ihre Arbeit

Zum sechsten Mal bringt die Entwicklerkonferenz GCDC im Vorfeld der Messe Vertreter der Spiele-Industrie, Entwickler und Wissenschaftler zusammen. Themenschwerpunkte bei dem Treffen vom 18. bis 20. August sind in diesem Jahr Online-Spiele, Casual Games (Gelegenheitsspiele) sowie Server-Technologien. Renommierte Spieleentwickler wie der Präsident von Epic Games, Michael Capps, Henrik Lorensen von Lego und Steve Meretzky von Blue Fang Games wollen einen Einblick in ihre Arbeit geben. Im vergangenen Jahr kamen rund 940 Experten aus 37 Ländern zur GCDC

Mehr zur Games Convention: www.gc-germany.com

Informationen zum «Casemodding»-Wettbewerb: www.gccm.de

Europameisterschaften im E-Sport: www.esl.eu/gc2008

Informationen zur Spieleentwickler-Konferenz GCDC: www.gcdc.eu

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Grüne Oasen am Rechner gestalten: Software für Hobbygärtner

Hamburg (dpa/tmn) Wie wird das eigene Grundstück so schön bunt wie das des Nachbarn im vergangenen Jahr? Manche Hobbygärtner haben das Glück, sich für eine Antwort auf eine Frage wie diese auf ihren grünen Daumen verlassen zu können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Roboterkicker und Pflanzenretter: Gadgets auf der CES

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Leben : Digitale Welt

Große Töne und kurzer Rasen: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...

Computerspiele im April

Sieben bunte Überraschungen

NRW Wer im April Action will, sollte eher an die frische Luft gehen. Der Monat gehört in Sachen Computerspielen den ruhigen und nachdenklichen Titeln. Aber schlechter sind die Spiele deswegen nicht. Einige werden gar seit Jahren herbeigesehnt.mehr...

Mobile Geräte

Diebstahlschutz für Handy, Laptop und Co.

BAD SACHSA/HANNOVER Smartphones, Tablets, Netbooks oder Notebooks sind klein, leicht - und schnell geklaut. Und Langfinger haben es nicht selten nur auf die Geräte abgesehen, auch wertvolle Daten geraten so in falsche Hände. Experten verraten, wie man mobile Geräte vor Diebstahl schützt.mehr...

Leben : Digitale Welt

Neuer Blick auf Flüchtlingslager im Internet

Genf (dpa) Einen neuen, bislang ungekannten Blick auf die Flüchtlingsnot eröffnet das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR zusammen mit dem Internetkonzern Google ab sofort im Internet.mehr...