Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kovac blendet Thema Bayern aus: Fokus auf Pokalpartie

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac will von den Diskussionen um seinen Wechsel zum FC Bayern München vor dem DFB-Pokalspiel seines Teams beim FC Schalke 04 nichts mehr wissen. „Ich denke, dass Sie mich verstehen, wenn ich sage, dass ich mich auf morgen konzentriere. Daran werde ich gemessen“, sagte der Chefcoach des Bundesliga-Siebten bei der Pressekonferenz am Dienstag. Auf die Frage, ob er angesichts der Debatte in den Medien und bei den Fans besonders großen Druck verspüre für die Halbfinal-Partie am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky), sagte Kovac: „Ich lese wirklich sehr wenig, ich habe diesbezüglich auch nichts gelesen.“

Kovac blendet Thema Bayern aus: Fokus auf Pokalpartie

Trainer Niko Kovac. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Er versuche, das Thema auszublenden: „Der Fokus gilt einzig allein dem morgigen Spiel und den nächsten Wochen.“ Vergangene Woche war bekannt geworden, dass der 46-jährige Kroate nächste Saison Nachfolger von Jupp Heynckes beim deutschen Fußball-Rekordmeister wird.

Die Eintracht hat danach eine 1:4-Niederlage in Leverkusen erlitten, im Saison-Endspurt scheint dem Europa-Cup-Aspiranten etwas die Luft auszugehen. Dem widerspricht Kovac allerdings: „Die Mannschaft ist körperlich in einem sehr guten Zustand, da gibt es keine Zweifel.“

Der letztjährige Pokalfinalist (1:2 gegen Borussia Dortmund) muss in Gelsenkirchen auf Angreifer Ante Rebic (Muskelfaserriss in der Wade) verzichten. Dafür könnte der Serbe Luka Jovic stürmen und Kevin-Prince Boateng wieder ins Mittelfeld zurückkehren.

Offen ließ Kovac, ob Omar Mascarell, der im Februar einen Haarriss im Fuß erlitten hatte, sein Comeback gibt. „Omar hat die letzten zwei, drei Tage ganz ordentliche Fortschritte gemacht. Sollte er schmerzfrei sein, ist das eine Alternative. Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen“, sagte der Eintracht-Coach über den spanischen Mittelfeldakteur.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Höwedes: Rückkehr zu 04 „halte ich nicht für ausgeschlossen“

Gelsenkirchen. Weltmeister Benedikt Höwedes hält eine Rückkehr zu Fußball-Vizemeister Schalke 04 trotz der unglücklichen Umstände bei seinem Abschied im vergangenen August für möglich. „Das halte ich nicht für ausgeschlossen“, sagte der nicht für die WM nominierte Abwehrspieler von Juventus Turin im Interview der „Bild am Sonntag“: „Aber ich werde wahrscheinlich auch nicht ganz alleine darüber entscheiden. Sollte ich nochmal in der Veltins-Arena auflaufen, wäre es sicher mit großen Emotionen und einem Gefühl von „Nach Hause kommen“ verbunden.“mehr...

NRW

Dede: Unter Favre kann Dortmund Bayern-Konkurrent werden

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB. „Lucien Favre ist sicher die richtige Wahl“, sagte der Brasilianer am Rande des Abschiedsspiels von David Odonkor der Deutschen Presse-Agentur. „Ich bin sicher, dass die Borussia in der kommenden Saison schon ein komplett anderes Gesicht zeigen wird. Und ich glaube auch, dass sie sehr bald wieder ein echter Konkurrent für den FC Bayern sein kann.“mehr...

NRW

Ex-Fußballer Legat über Käfigkampf: „Nur für einen Kampf“

Aachen. Ex-Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat (49) plant trotz seines Auftritts als Käfigkämpfer am 1. September bei der German MMA Championship derzeit keine Karriere als Kampfsportler. „Das ist nur für diesen einen Kampf“, beteuerte Legat am Samstag, ließ sich aber ein Hintertürchen offen: „Danach schauen wir mal, was passiert.“mehr...

NRW

Triple perfekt: Düsseldorf deutscher Tischtennis-Meister

Frankfurt/Main. Das beste deutsche Tischtennis-Team Borussia Düsseldorf hat das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions- League-Triumph perfekt gemacht. Die Mannschaft von Starspieler Timo Boll gewann am Samstag in Frankfurt am Main das Playoff-Endspiel der Tischtennis-Bundesliga gegen TTF Ochsenhausen mit 3:1. Für die Düsseldorfer war es bereits der 30. deutsche Meistertitel insgesamt, der fünfte nacheinander und das dritte Triple nach 2010 und 2011.mehr...

NRW

Kurden-Demo in Köln: Polizei untersagt Politiker-Auftritte

Köln. Die Kölner Polizei hat bei einer Demonstration von Kurden am Samstag den Auftritt zweier türkischer Oppositionspolitiker untersagt. Nach Angaben eines Sprechers hat der Versammlungsleiter das Verbot akzeptiert. Nordrhein-Westfalen setzt damit eine Vorgabe des Auswärtigen Amtes in Berlin durch. Demnach dürfen ausländische Amtsträger drei Monate vor Wahlen in ihrem Heimatland in Deutschland keinen Wahlkampf betreiben. Die Kurden wollten am Samstagnachmittag in Köln gegen den Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien protestieren.mehr...

NRW

Leichte Erdbeben im Ruhrgebiet und in Belgien registriert

Bottrop. Im nordwestlichen Ruhrgebiet hat am Freitagabend die Erde gewackelt. Nach Angaben des Geologischen Dienstes Nordrhein-Westfalen hatte das Beben eine Stärke von 2,7. Demnach lag das Epizentrum bei Bottrop-Kirchhellen. Auch Anwohner in Oberhausen berichteten von klirrenden Gläsern und erzitternden Möbeln. Über Gebäudeschäden gab es zunächst keine Meldungen. Wegen der geringen Tiefe des Bebens ging der Geologische Dienst davon aus, dass der Bergbau die Erschütterungen ausgelöst hat.mehr...