Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Praxis-Tipps

Krank im Urlaub? Halb so schlimm!

NRW Ob Fieber auf der Dschungeltour oder Durchfall im Mittelmeerhotel – Krankheiten und Reisen gehören oft zusammen. Wer eine gute Reiseapotheke dabei hat, ist deshalb gut beraten. Doch was gehört dort hinein? In welchen Ländern ist zusätzlicher Schutz geboten? Und wie wird der Arztbesuch vor Ort möglichst unkompliziert? Ein Rundum-Info-Paket für alle, die verreisen wollen.

/
Impfungen vor dem Urlaub? In manchen Ländern sogar ein Muss.

Kleiner Stich mit großen Folgen - in tropischen Ländern können Mücken auch Malaria übertragen.

Eine volle Reiseapotheke kann Stress im Urlaub ersparen.

Wer kennt das nicht? Der Urlaub hat gerade erst begonnen, die Sonne scheint, die Wellen plätschern – und plötzlich wird die Idylle durch ein unangenehmes Ziehen im Magen gestört. Dass Urlaub und Krankheit nah beieinander liegen, ist kein Geheimnis. Schuld daran, dass viele Urlauber mehr kostbare Reisezeit auf der Toilette verbringen, als ihnen lieb ist,  sind die Hygienestandards. In vielen Ländern sind sie niedriger als in Deutschland. Auch fremde Kost und Krankheitserreger, die in Deutschland kaum vorkommen, tragen dazu bei, dass der geplante Höhenflug schnell zur Talfahrt werden kann.

Helfen kann da vor allem eines: eine Reiseapotheke. Sie ist praktisch und erspart unnötigen Stress vor Ort. Denn nicht immer finden kranke Urlauber am Ferienort eine Apotheke oder können sich dort verständlich machen. Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland rät, folgende Utensilien

in der

dabei zu haben:  

  • Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial
  • Fieberthermometer
  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Medikamente gegen Erbrechen oder Übelkeit
  • Medikamente gegen Erkältungen
  • Salben für Prellungen oder Zerrungen

Aber egal wie gut die Medizin ist - ganz verhindern kann man die lästigen Erkrankungen nicht. Verringern lässt sich das Risiko am Urlaubsort allerdings schon. Praktischer Tipp: In Hotels vor dem Duschen oder Zähneputzen die

und das Wasser einige Minuten lang

. „So werden Bakterien aus den Leitungen gespült“, erklärt Dieter Köhler von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Werne. Wenn das Wasser läuft, heißt es: die Luft anhalten, aus dem Bad gehen, Wasser bei geschlossener Tür laufen lassen, danach gut lüften.

Was ist eigentlich… Gelbfieber?






  Eine einfache Grundregel für die Nahrungsmittelzubereitung auf Reisen hat die Tropen- und Reisemedizinischen Beratung Freiburg in petto: „Cook it - boil it - peel it - or forget it!“ Sprich: „

!“ So lästig und unangenehm normaler Durchfall oder Darmbeschwerden im Urlaub auch sein können - richtig gefährlich wird es erst, wenn schwerwiegende Krankheiten wie Dengue-Fieber, Malaria oder Gelbfieber ins Spiel kommen. Sie alle werden durch Mückenstiche übertragen und können sogar tödlich enden. Der Tipp der Landesapothekenkammer Niedersachsen für Reisen in besonders gefährliche Länder ist daher einleuchtend: „Immer auch

.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet

Frankfurt/Main (dpa) Nicht nur Kinder leiden an ADHS, auch Erwachsene bekommen Medikamente gegen Aufmerksamkeitsstörungen verschrieben. Vielen verhelfe das Medikament zu einem besseren Leben, sagen Mediziner. Manchmal stecken aber andere Motive dahinter, wenn Patienten um ein Rezept bitten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Resilienz: So trainiert man die eigene Widerstandskraft

Stein bei Nürnberg (dpa/tmn) Manche Menschen wirft nichts aus der Bahn. Von Natur aus gegeben ist das nicht. Wer sich also bei Krisen am liebsten tot stellt und so nicht weiterkommt, sollte sich ein paar Strategien für die eigene psychische Widerstandskraft aneignen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Broken-Heart-Syndrom: Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Mannheim (dpa/tmn) Manchen Menschen schlägt Stress im wahrsten Sinne des Wortes aufs Herz. Sie reagieren mit Beschwerden, die denen bei einem Herzinfarkt gleichen. Das vor etwas mehr als 20 Jahren entdeckte, sogenannte Broken-Heart-Syndrom ist gefährlicher als lange angenommen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung

Karlsruhe (dpa) Vor 25 Jahren fing alles an: Forscher der Karlsruher Universität begannen mit einer einmaligen Langzeitstudie zu Gesundheit und Bewegung. Viermal werteten sie die Ergebnisse über die Jahre aus. Jetzt kommt der fünfte Aufschlag - und manch neue Erkenntnis.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Nächtlicher Husten: Asthmatiker sollten mit Arzt sprechen

Heidenheim an der Brenz (dpa/tmn) Wenn Asthmatiker nachts von Hustenattacken gequält werden, sollten sie immer einen Arzt aufsuchen. Denn hinter nächtlichem Husten kann vieles stecken.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Auch Kinder können eine Reha in Anspruch nehmen

Berlin (dpa/tmn) Nach einer Operation steht bei Erwachsenen oft eine Reha an. Was für die Großen selbstverständlich ist, gilt auch für die Kleinen. Für Kinder werden verschiedene Maßnahmen angeboten. Die Kosten bezahlt meist die Versicherung.mehr...