Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Krawalle vor Liverpool-Sieg

Liverpool.

Die Fußballclubs FC Liverpool und AS Rom haben die Ausschreitung am Rande des Champions-League-Spiels zwischen den beiden Teams am Dienstag verurteilt. Liverpool erklärte, man sei „schockiert und bestürzt“ über den Vorfall. Die Roma kritisierte das „abscheuliche“ Verhalten einer Minderheit von Fans, die „Schande über den Club bringen“. Vor der Partie, die Liverpool mit 5:2 (2:0) gewann, hatte es gewalttätige Krawalle zwischen Fußball-Fans aus beiden Lagern gegeben. Ein 53-jähriger Mann aus Irland wurde dabei schwer am Kopf verletzt, sein Zustand ist kritisch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Aue bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga durch 3:1 gegen KSC

Aue. Der FC Erzgebirge Aue hat sich dank eines Dreierpacks von Sören Bertram den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga gesichert und den Aufstieg des Karlsruher SC verhindert. Im Relegations-Rückspiel setzten sich die Sachsen am Abend gegen die Badener mit 3:1 durch, im Hinspiel hatten sich beide Teams 0:0 getrennt. Während der Zweitliga-16. Aue den dritten Gang in die Drittklassigkeit nach 2008 und 2015 verhindern konnte, verpasste der Drittliga-Dritte Karlsruhe nach dem Abstieg vor einem Jahr die direkte Rückkehr.mehr...

Schlaglichter

Russischer Fußballverband begrüßt FIFA-Entscheidung

Moskau. Der russische Fußballverband hat die Absage der FIFA zu Doping-Verwürfen gegen die Nationalmannschaft begrüßt. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hatte nach einem ARD-Bericht Hinweise auf Proben mit auffälligen Werten an die FIFA weitergeleitet. Betroffen sollten auch Spieler aus dem vorläufigen WM-Kader Russlands gewesen sein. Die FIFA teilte aber mit, dass sie keine Beweise für Doping-Vergehen der aktuellen russischen Fußball-Nationalspieler gefunden habe.mehr...

Schlaglichter

Keine Doping-Verstöße von aktuellen russischen WM-Spielern

Zürich. Die FIFA hat bei einer Untersuchung keine Beweise für Doping-Vergehen der aktuellen russischen Fußball-Nationalspieler im vorläufigen Kader des WM-Gastgebers feststellen können. Gegen mehrere Spieler, die nicht bei der WM im Einsatz sein werden, laufen hingegen noch Untersuchungen, wie der Weltverband mitteilte. Diese sollen mit Unterstützung der Welt-Anti-Doping-Agentur fortgesetzt werden. Zuletzt hatte die ARD berichtet, dass Dopingproben mit auffälligen Werten von Nationalspielern aus dem vorläufigen WM-Kader Russlands in der Vergangenheit nicht ausreichend verfolgt worden sein sollen.mehr...

Schlaglichter

Keine Doping-Verstöße von aktuellen russischen WM-Spielern

Zürich. Die FIFA hat bei einer Untersuchung keine Beweise für Doping-Vergehen der aktuellen russischen Fußball-Nationalspieler im vorläufigen Kader des WM-Gastgebers feststellen können. Gegen mehrere Spieler, die nicht bei der WM im Einsatz sein werden, laufen noch Untersuchungen, wie der Weltverband mitteilte.mehr...

Schlaglichter

Schmadtke übernimmt bei Wolfsburg als Geschäftsführer Sport

Wolfsburg. Jörg Schmadtke wird zur neuen Spielzeit Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg. Der seit Montag gerettete Fußball-Bundesligist bestätigte die Verpflichtung des 54 Jahre alten Rheinländers. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.mehr...

Schlaglichter

„Sport Bild“: Holstein Kiel holt Trainer Walter

Kiel. Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach Informationen der „Sport Bild“ Tim Walter als Nachfolger für den scheidenden Trainer Markus Anfang verpflichtet. „Wir kommentieren keine Spekulationen“, teilte der Verein dazu auf Anfrage mit. Einen Tag zuvor hatte der Zweitliga-Dritte das Relegations-Rückspiel gegen den Erstliga-16. VfL Wolfsburg mit 0:1 verloren. Es war das letzte Spiel für Anfang als Cheftrainer der Kieler. Er wechselt zur neuen Saison zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Der Walter betreute in der abgelaufenen Spielzeit die U23 des FC Bayern München.mehr...