Kreise: Herrmann dementiert Zusage für CSU-Spitzenkandidatur

,

München

, 30.11.2017, 03:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat CSU-intern Zeitungsberichte dementiert, wonach er bereits seine Bereitschaft zu einer Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2018 erklärt habe. Er habe nichts zugesagt, zitierten ihn mehrere CSU-Landtagsabgeordnete, wie die dpa aus Fraktionskreisen erfuhr. Herrmann habe aber Gespräche am vergangenen Montag in der Staatskanzlei bestätigt. Die „Süddeutsche Zeitung“ und der „Münchner Merkur“ hatten berichtet, er habe dort erklärt, er wolle Amtsinhaber Horst Seehofer als Ministerpräsident beerben und sich um die Spitzenkandidatur bewerben.

Schlagworte: