Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Vorschlag der CDU

Kreisverkehr an der Hauptstraße soll sicherer werden

Südkirchen Der Kreisverkehr im Südkirchener Ortskern steht im Fokus von Forderungen der CDU nach Verbesserungen der Sicherheit. Ein Unfall am 25. September sowie ein Unfall ein tragischer Unfall beim St.-Martins-Umzug 2007 sorgen für Diskussionen. Erste Gespräche sind nun in Sicht.

Kreisverkehr an der Hauptstraße soll sicherer werden

Eine Schneise der Verwüstung hinterließ der PKW am 25. September am Kreisverkehr. Foto: Foto: Theo Wolters

Die CDU Nordkirchen fordert eine Verbesserung der Verkehrssicherheit am Kreisverkehr Hauptstraße/Cappenberger Straße/Münsterstraße/Kattenbeck. Die Gemeindespitze hat das Thema auch schon auf der Agenda.

Anlass des CDU-Vorstoßes: ein aktueller Unfall und ein Unfall vor sieben Jahren, der nachwirkt. Wie berichtet, war ein 20-Jähriger am 25. September nachts über den Kreisverkehr gefahren und mit seinem Auto auf dem Vorplatz des Kindergartens an der Cappenberger Straße gelandet. Bereits im November 2007 hatte ein Auto den Kreisverkehr überfahren und mitten im St.-Martin-Zug einen Jungen getroffen, der schwer verletzt wurde.

Ortseingang könnte vorverlegt werden

In einer Pressemitteilung bezieht sich CDU-Chef Rainer Bolte auf diese beiden Ereignisse: „Die CDU favorisiert an dem unter dem Gesichtspunkt der Verkehrssicherheit ohnehin ungünstigen gelegenen Kindergartenstandort weitere Verkehrssicherungsmaßnahmen. Insoweit sollte aus Sicht der CDU die Gemeindeverwaltung erneut bei dem zuständigen Landesbetrieb Straßenbau NRW vorsprechen.“

Weiter heißt es: „Mögliche Lösungsansätze könnten nach Vorstellungen der CDU zum Beispiel die Umlegung der Kreiselzufahrt, die bessere Kennzeichnung des Kreisverkehrs als auch das Anbringen von Anfahrpollern am Kindergarten sein.

Des Weiteren sollte die Möglichkeit einer Vorverlegung des Ortseingangs beziehungsweise die Einführung von Tempo 50 ab Höhe des K&K-Marktes mit Anbringung einer stationären Radarüberwachung (sogenannter Starenkasten) geprüft werden. Das käme zugleich sowohl dem an der L810 gelegenen Wohngebiet als auch dem aus der Nordkirchener Straße und den Im Holt ausfahrenden Verkehr zugute.“

Die Gemeinde hat intern schon Alternativen besprochen

Und was sagt die Gemeinde Nordkirchen zu den Vorschlägen der CDU? „Intern haben wir auch schon besprochen, welche Alternativen es für diesen Bereich gibt“, sagt Nordkirchens Bürgermeister Dietmar Bergmann auf Anfrage der Redaktion. Er werde das Thema auch bei der Unfallkommission des Kreises Coesfeld anmelden.

Die Unfallkommission setzt sich zusammen aus Mitgliedern der Straßenverkehrsbehörde, der jeweiligen Straßenbaulastträger sowie der Kreispolizeibehörde. Die Fragen, ob es eventuell eine bessere Beschilderung beispielsweise für den Kindergarten geben könnte, wollen Bergmann und seine Mitarbeiter ebenso mit Experten besprechen wie die Vorschläge der CDU.

„Wir werden das Thema auf jeden Fall ernst nehmen.“ Für Anfang November sei ein Gespräch zwischen Straßenverkehrsamt, Polizei und Gemeinde terminiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sperrungen

Sturmtief Friederike: Das sind die Auswirkungen in Nordkirchen

Nordkirchen Sturmtief Friederike fegt über Nordkirchen hinweg. Das Dach des Hallenbads wurde komplett abgedeckt, es kommt zu Sperrungen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.mehr...

Taten in Nordkirchen

Drei Männer wegen „Homejackings“ vor Gericht

Nordkirchen Die Täter brechen über Nacht in Häuser ein, stehlen Fahrzeugschlüssel und fahren mit den gestohlenen Fahrzeugen weg. Drei mutmaßliche Täter müssen sich nun vor dem Landgericht Münster verantworten. Ihnen werden auch mehrere Taten in Nordkirchen vorgeworfen.mehr...

Anwohner beschwert sich

Ärger über Lärm am Altglascontainer

Nordkirchen. Die Leerung von Altglascontainern macht Lärm, auch schon mal am Samstagmorgen. Ob das unbedingt in der Nähe des Friedhofs sein muss, fragt sich ein Anwohner und hat bei der Gemeinde neue Standorte angeregt. Doch die hat die Container bewusst in Wohngebieten platziert.mehr...

Neujahrsempfang 2018

Bürgermeister spricht über anstehende Projekte

Nordkirchen Der Verein Nordkirchen Marketing und die Gemeinde haben am Sonntag zum Neujahrsempfang eingeladen. Dabei ging es um den Austausch, aber auch um einige neue Entwicklungen in Nordkirchen.mehr...

Sammelaktion der Vereine

Zeit der Tannenbäume endet in Nordkirchen

Nordkirchen. Die Weihnachtsbäume haben ausgedient. Die Sammelaktion vieler fleißiger Helfer fand am Samstag großen Anklang in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle. Neben der vielen Arbeit bekamen die Freiwilligen aber auch viel Zuspruch, Spenden und die ein oder andere Stärkung.mehr...