Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreuzfahrtkolosse in Venedigs Zentrum sollen verbannt werden

,

Rom

, 08.11.2017

Kreuzfahrtkolosse vor dem Markusplatz in Venedig sollen nach dem Willen der italienischen Regierung bald der Vergangenheit angehören. Nach jahrelangem Streit sollen die riesigen Schiffe künftig nicht mehr vor dem historischen Zentrum der Lagunenstadt fahren. Die Schiffe sollen stattdessen eine andere Route nehmen und im weniger glamourösen Marghera am Festland halten. Das hat das Verkehrsministerium in Rom am Abend nach einem Treffen mit den Vertretern Venedigs und der Region mitgeteilt. Bis in Marghera das Terminal gebaut ist, vergehen aber noch drei bis vier Jahre.

Schlagworte: