Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kultfilm von 1981

Kriegsdrama „Das Boot“ wird fortgesetzt

München Vor Jahrzehnten schrieb der deutsche Kriegsfilm „Das Boot“ Geschichte. Gerade ist eine Fortsetzung des Klassikers in der Mache, gedreht wird diese Woche in den Bavaria Studios in München - dem Drehort des legendären Originals.

Kriegsdrama „Das Boot“ wird fortgesetzt

Das „neue“ Boot in La Rochelle.| Foto: pa/obs/Copyright: ©N.M. Konietz

Es ist ein Meisterwerk, das Filmgeschichte schrieb: „Das Boot“. 1981 flimmerte der Zweite-Weltkriegs-Streifen über die Kinoleinwände - 36 Jahre später laufen nun die Dreharbeiten für die Fortsetzung des Klassikers von Regisseur Wolfgang Petersen.

Als Fernsehserie beim Abo-Sender Sky soll „Das Boot“ im kommenden Herbst wieder Fahrt aufnehmen. In acht Folgen wird die Geschichte mit neuen Charakteren weitererzählt. „Zeitlich gesehen spielt es ein paar Monate später“, sagt Produzent Moritz Polter von Bavaria Fiction in München.

Internationale Besetzung der neuen Serie

Das neue Boot trage den Namen „U-612“ und sei natürlich ein anderes als das im Originalfilm. Die „U-96“ sei schließlich gesunken. Mit Schauspielern wie Jürgen Prochnow, Heinz Hoenig, Martin Semmelrogge, Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht erzählt der Originalfilm vom Schicksal der deutschen Besatzung, die 1941 im Zweiten Weltkrieg im Atlantik kämpft und untergeht. Während sich der Widerstand gegen die Deutschen langsam formiert, sticht die junge Besatzung des Bootes „U-612“ nun in See.

In den Bavaria-Studios, dem Drehort des legendären Originals, werden bis Freitag Bar- und Bordellszenen gedreht. Hauptdarsteller wie Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), Lizzy Caplan („Masters of Sex“) und Rick Okon („Tatort) stehen vor der Kamera. Der Cast ist international. „Die Branchensituation hat sich so gewandelt, dass man aus Deutschland heraus wieder internationale Produktionen machen kann“, sagt Co-Produzent Jan Kaiser.

Dreharbeiten zu „Das Boot“ in Prag und vor Malta

Von München aus geht es für das Team weiter nach Prag, wo die Dreharbeiten mit der 40-köpfigen U-Boot-Mannschaft beginnen. „Im Februar gehen wir dann nach Malta. Dort werden wir mit dem U-Boot auf dem offenen Meer und in Wassertanks drehen“, erklärt Polter. Insgesamt seien 104 Drehtage angesetzt. Die Geschichte spiele zu 50 Prozent auf dem Land und zu 50 Prozent auf dem Wasser. Die Serie basiere wie auch schon der Film auf dem gleichnamigen Bestseller von Lothar-Günther Buchheim (1918-2007).

25 Millionen Euro lassen sich Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment das Abenteuer kosten. Regie führt Andreas Prochaska („Das finstere Tal“).

Eine Übersicht über einie der Darsteller in der neuen Serie:

Rick Okon

Ich fahr mit dir ans Meer. Stralsund. #ersterdrehtag #zdf #networkmovie #stralsund

Ein Beitrag geteilt von Rick Okon (@rick.okon) am

Robert Stadlober

#shooting #film

Ein Beitrag geteilt von Robert (@robertstadlober) am

August Wittengestein

Trying to pull off a #leatherjacket... ©Tom Wagner @tom_wagner_photography

Ein Beitrag geteilt von August Wittgenstein (@augustwittgenstein) am

Franz Dinda

Die Ruhe vor dem Sturm. #abindienatur #schatzsuche #goldundsilber #goodnewscomingup

Ein Beitrag geteilt von Franz Dinda (@franzdinda) am

Tom Wlaschiha

The little Adventure begins. #scandlines #scandinavia #holiday

Ein Beitrag geteilt von Tom Wlaschiha (@tomwlaschiha) am

Stefan Konarske

dpa

Brügge An der belgischen Küste wird ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg gefunden. Das Boot war seit mehr als 100 Jahren verschollen. Nun werden die Angehörigen der ehemaligen U-Boot-Besatzung gesucht.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Bus in Brand geraten

Oberreute. Bei einer Ausflugsfahrt von Schulkindern ist der Reisebus auf der Bundesstraße 308 bei Oberreute (Landkreis Lindau) in Brand geraten. Das Feuer sei vom Motorraum ausgegangen, teilte das Polizeipräsidium in Kempten mit.mehr...

Toto-Konzert in Düsseldorf

Erinnerung an 40 Jahre Bandgeschichte mit Toto

DÜSSELDORF Seit die amerikanische Rockband Toto 2010 wieder zusammengefunden hat, gehört sie zu den verlässlichsten Größen im Musikbusiness. Mit zwei Schlagwerken, zwei Keyboards, E-Gitarre, Bass und Sängern bilden sie auf der Bühne der ausverkauften Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle ein Bollwerk gegen das Vergehen der Zeit.mehr...

Panorama

Zerstückelt: Ex-Polizist zu lebenslanger Haft verurteilt

Leipzig. Ein Mann aus Hannover reist nach Sachsen, um sich „schlachten“ und verspeisen zu lassen. In einem Kannibalismus-Forum hatte er einen LKA-Beamten gefunden, der ihm seinen Wunsch erfüllt. Nach jahrelangem Ringen der Justiz setzt der Bundesgerichtshof dem Fall nun ein Ende.mehr...

Panorama

Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück

Karlsruhe. „Jeder kehre vor seiner Tür“ - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit bei Schnee und Eis gebe es nicht, befand der BGH. Ein Sturz gehöre zum „allgemeinen Lebensrisiko“.mehr...

Panorama

Schulbus auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt

Dortmund. Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Das Fahrzeug stößt mit mehreren Autos zusammen und kracht gegen eine Hauswand. Ein Kleinkind wird schwer verletzt, 19 weitere kommen mit leichteren Verletzungen davon.mehr...

Panorama

Polarluft aus Nordost: Kältewelle kommt auf Deutschland zu

Offenbach. Am Wochenende wird es bitterkalt. Bis zu minus 20 Grad werden erwartet. Und mindestens bis zum Donnerstag der kommenden Woche bleibt es laut Deutschem Wetterdienst so frostig.mehr...