Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Krimi schlägt Schlager

Berlin. Kommissar Özakin kämpfte gegen die Gefahr islamistischen Terrors und 3,89 Millionen Menschen sahen zu. Die Doippelfolge von „Mordkommission Istanbul“ machte das Rennen am Samstagabend.

Krimi schlägt Schlager

Der Schauspieler Erol Sander ermittelte als TV-Kommissar. Foto: Uwe Zucchi

Die „Mordkommission Istanbul“ taugt auch im Doppelpack: 3,89 Millionen Menschen verfolgten am Samstagabend über knapp drei Stunden bei der ARD, wie Kommissar Özakin gegen die Gefahr islamistischen Terrors kämpfte.

Die Doppelfolge erreichte einen Marktanteil von 14,5 Prozent - und schlug selbst dieSchlagersängerin Helene Fischer, die im ZDF ebenfalls doppelt in Erscheinung trat. Die Konzerthighlights der Arena-Tournee 2018 aus Oberhausen sahen ab 20.15 Uhr 3,53 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent). Immerhin 3,10 Millionen (12,0 Prozent) blieben auch für die nachfolgende Dokumentation zur Entstehung der Tournee vor dem Apparat.

Das Halbfinale bei „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL blieb mit 2,72 Millionen Menschen (10,3 Prozent) auf stabilem Quoten-Niveau. Die TV-Premiere des Abenteuerfilms „Pan“ mit Hugh Jackman in der Rolle des fiesen Piraten Blackbeard erreichte 1,78 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent) - mehr als der mit Staraufgebot besetzte Science-Fiction-Actionfilm „Armageddon“ auf Vox. Bruce Willis, Ben Affleck, Liv Tyler, Owen Wilson, Steve Buscemi lockten 1,12 Millionen vor den Fernseher, eine Quote von 4,2 Prozent.

Die von Joko Winterscheidt moderierte Spielshow „Beginner gegen Gewinner“ kam mit dem Spenden-Spezial zum Red Nose Day auf eine Million Zuschauer (4,4 Prozent). Die Krimi-Serie Hawaii Five-O auf Kabel eins wollten 0,88 Millionen Menschen sehen (3,3 Prozent), das Remake von „Starsky & Hutch“ auf RTL II lockte 0,57 Millionen (2,1 Prozent) vor den Bildschirm.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Germany's Next Topmodel

Düsseldorf. Vier „Meedchen“ bestreiten das diesjährige Finale von „Germany's Next Topmodel“. Schon jetzt steht fest: Die Mitjuroren Thomas und „Michi“ waren wie Papas für sie. Und Heidi? Heidi ist Mama und Profi in einer Person. Und natürlich auch Mensch, nicht zu vergessen.mehr...

Tipp des Tages

Plötzlich arm, plötzlich reich

Berlin. „Macht Geld wirklich glücklich?“ Sat.1 glaubt, diese Frage mit einem neuen Reality-TV-Format beantworten zu können. Tränen der Freude und der Wut gibt es schon in der ersten Folge. Doch tiefschürfende Erkenntnisse bleiben aus. Kritiker sehen sogar Gefahren.mehr...

Fernsehen

Schauspielerin Renate Delfs mit 93 gestorben

Flensburg. „Donna Leon“ oder „Nicht von schlechten Eltern“: Die Flensburgerin Renate Delfs wurde in einem Alter TV-Star, in dem andere ans Aufhören denken. Mit 93 Jahren ist die Schauspielerin nun in ihrer Heimatstadt gestorben.mehr...

Fernsehen

Ingo Zamperoni über die USA unter Präsident Trump

Berlin. Ingo Zamperoni kennt und mag die USA seit Langem. Aber das Land hat sich unter Donald Trump verändert. Nicht zuletzt für Journalisten ist die Arbeit schwieriger geworden. Die übertreiben es manchmal aber auch etwas - findet Zamperonis amerikanischer Schwiegervater.mehr...