Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Bundesliga

Kruses Hattrick-Gala beschert Werder 4:0-Sieg gegen 96

BREMEN Dank einer Max-Kruse-Gala hat Probe-Trainer Florian Kohfeldt im zweiten Spiel als Coach des SV Werder Bremen den ersten Sieg gefeiert. Der 35-jährige Nachfolger von Alexander Nouri kam mit Werder gegen den Nord-Rivalen Hannover 96 am Sonntagaben zu einem überzeugenden 4:0 (1:0)-Erfolg.

Kruses Hattrick-Gala beschert Werder 4:0-Sieg gegen 96

Max Kruse erzielte beim 4:0 gegen Hannover 96 drei Tore für Werder. Foto: dpa

Die abstiegsbedrohten Bremer zogen nach Toren von Fin Bartels (39. Minute) und Max Kruses Hattrick (55., 59., 78.) in der Tabelle der Fußball-Bundesliga am SC Freiburg vorbei auf den Relegationsrang. Aufsteiger Hannover fiel auf Rang acht zurück. Neun Tage nach Beginn seines Sechs-Spieltage-Engagements sah Kohfeldt eine starke Leistung seines Teams mit einem überragenden Kruse, der an allen vier Treffern beteiligt war. Die Bremer spielten vor 41 500 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion engagiert und mutig nach vorn und zeigten sich deutlich offensiver als unter Nouri. Ein Plus an Torchancen und Treffern war Ausdruck dieses Übergewichts. Vier Tore hatten die Bremer in allen elf Spielen zuvor geschossen.

Nicht wie ein Abstiegskandidat

Die Bremer spielten keinesfalls wie ein Abstiegskandidat und überzeugten wie schon in der ersten Halbzeit gegen Frankfurt (1:2) - bei Kohfeldts erstem Einsatz an der Linie. „Es macht wieder Spaß, hier Fußball zu schauen“, lobte der Stadionsprecher schon in der Pause und kritisierte damit indirekt Nouri. Der stark in die Saison gestartete Aufsteiger bot hingegen eine seiner schwächsten Leistungen. Die durch die Ausfälle von mehreren Stammspielern geschwächten Hannoveraner kamen kaum zu Offensivaktionen und hatten auch in der Defensive Mühe.

BERLIN Mit wenig Mühe hat Bayern München den Vorsprung vor RB Leipzig durch ein 3:0 gegen Augsburg ausgebaut. In der Fußball-Bundesliga strauchelten die Leipziger in Leverkusen, während der sieglose 1. FC Köln auch nach dem 12. Spieltag abgeschlagen Letzter bleibt.mehr...

Für den fehlenden Torwart Philipp Tschauner stand Michael Esser zwischen den Pfosten. Er hatte deutlich mehr zu tun als sein Gegenüber Jiri Pavlenka. Der aus Darmstadt gekommene Esser, der zuvor nur ein Pokalspiel für 96 absolviert hatte, erwies sich als sicherer Rückhalt; angesichts der Fehler seiner Mitspieler konnte er einem aber leid tun.

Nachdem Esser die ersten Chancen der Bremer noch mit starken Reflexen verhindert hatte, war der Schlenzer von Bartels nach einem herrlichen Pass von Kruse nicht halten. Vorausgegangen war ein Fehler von Hannovers Pirmin Schwegler, den Bartels zu einem Konter nutzte.

Hannover zu ungefährlich

Während die Bremer sich einige Tormöglichkeiten erarbeiteten, hatten Hannovers Stürmer kaum Chancen. Der Ex-Bremer Martin Harnik und Jonathas erhielten wenig verwertbare Zuspiele. Das umstrukturierte 96-Mittelfeld, das kurioserweise mit der früher von Werder bevorzugten Raute begann, konnte nur ganz selten den Ball gefährlich auf die Angreifer spielen.

Die erste Torchance hatte Hannover erst direkt nach dem Wiederanpfiff, aber Pavlenka parierte hervorragend gegen den frei vor ihm auftauchenden Harnik - die Tore fielen auf der anderen Seite: Der überragende Kruse verwandelte zunächst einen Pass von Philipp Bargfrede, der einen Fehler von Sebastian Maier zu einem Konter nutzte. Und schon vier Minuten später schlenzte der zu Beginn der Saison verletzte Angreifer den Ball nach Bartels-Pass schön am chancenlosen Esser vorbei ins Netz.

Von dpa

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und erstmals seit fünf Jahren wieder den zweiten Platz der Fußball-Bundesliga erobert. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco gewann am Sonntag ihr Heimspiel gegen den Hamburger SV mit 2:0 (1:0) und ist nun sogar erster Verfolger von Bayern München. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hamburger SV verliert erneut

Diskussionen in Köln - Bayern mit Last-Minute-Sieg

BERLIN Der Abstiegskampf steht bei den Spielen am Samstagnachmittag im Fokus. Der HSV bleibt wieder ohne Punkte, Freiburg feiert einen wichtigen Sieg, und in Köln sorgt der Videoassistent kurz vor Schluss für Aufregung. In seinem Jubiläumsspiel verpasst Martin Schmidt mit Wolfsburg eine Überraschung.mehr...

Quaison schießt Mainz zum Sieg

FSV stoppt in Berlin den Abwärtstrend - Dardai sauer

BERLIN Nach vier Pflichtspiel-Niederlagen in Serie stoppt Mainz den Abwärtstrend. Mit einer engagierten Leistung gewinnt das Team von Sandro Schwarz bei Hertha BSC. Berlins Coach Pal Dardai ärgerte sich vor allem über das Zweikampfverhalten seines Teams.mehr...

RB feiert Sieg in Neapel

Werner und Bruma schießen Leipzig zum 3:1-Coup

NEAPEL RB Leipzig darf auf den Einzug ins Achtelfinale der Europa League hoffen. Beim italienischen Spitzenclub SSC Neapel braucht das Hasenhüttl-Team viele Chancen, um doch noch zu gewinnen.mehr...

Ronaldo macht den Unterschied

Real Madrid nach 3:1 im Vorteil - Liverpool ist schon durch

MADRID Real Madrid hat vorgelegt. Weil auf Superstar Cristiano Ronaldo wieder einmal Verlass ist, haben die Königlichen gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League im Gigantenduell gegen PSG. Liverpool-Coach Klopp kann für diese Runde praktisch fix planen.mehr...

Bremen gelingt Befreiungsschlag

Kainz wird beim 3:1 gegen Wolfsburg zum Matchwinner

BREMEN Mit dem zweiten Sieg in Serie gelingt Werder Bremen der erhoffte Befreiungsschlag. Zugleich zieht der SVW den VfL Wolfsburg tiefer in den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga hinein.mehr...

Stuttgart besiegt Gladbach

Tayfun Korkut feiert gelungenes Heimdebüt mit dem VfB

Stuttgart Der VfB Stuttgart hat seinem neuen Trainer Tayfun Korkut ein gelungenes Heimdebüt beschert und die Negativserie von Borussia Mönchengladbach verlängert.mehr...