Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Ku'damm 59“: Starke Werte in der Mediathek

Berlin. Zwischen fünf und sechs Millionen Zuschauer im klassischen Fernsehen und dazu noch fast zwei Millionen Klicks in der Mediathek - das ZDF kann den „Ku'damm 59“ durchaus als Erfolg verbuchen.

„Ku'damm 59“: Starke Werte in der Mediathek

Maria Ehrich (l-r), Claudia Michelsen und Sonja Gerhardt fanden mit „Ku'damm 59“ ihr Publikum. Foto: Gregor Fischer

Der Dreiteiler „Ku'damm 59“ ist auch im Netz ein Zuschauer-Erfolg: Bis Dienstag verbuchte das ZDF 1,87 Millionen „Sichtungen“ in seiner Mediathek, wie Fernsehspielchefin Heike Hempel der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mitteilte.

Am Sonntag hatte der Sender alle drei Folgen in die Mediathek gestellt. In der Zahl sind allerdings keine mobilen Geräte wie Smartphone oder Tablet berücksichtigt, auch über die Verweildauer gibt es keine Angaben.

Am Mittwoch lief die letzte Folge im klassischen Fernsehen. Sie verbuchte 5,60 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 17,8 Prozent. Der erste Teil kam am Sonntag auf 5,36 Millionen, der zweite Teil am Montag auf 5,42 Millionen. „Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben "Ku’damm 59" erneut zu einem Fernseh-Ereignis gemacht – und zwar generationsübergreifend“, sagte Hempel. Der Sender habe in allen Zielgruppen gute Werte erzielt.

In der Geschichte „Ku'damm 59“ nach den Büchern von Annette Hess geht es um das Schicksal der drei Töchter (Sonja Gerhardt, Maria Ehrich, Emilia Schüle) einer Tanzschulbetreiberin (Claudia Michelsen) im Westen Berlins zum Ende der fünfziger Jahre. Ob es eine dritte Staffel, die theoretisch historisch um die Zeit des Mauerbaus angesiedelt werden könnte („Ku'damm 62“?) ist noch offen. Hempel: „Die Frage nach der Verlängerung haben wir noch nicht erörtert.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

Jan Böhmermann nimmt sich den „Struwwelpeter“ vor

Mainz. Der Fernsehsatiriker will die Geschichten aus dem alten Bilderbuch für das ZDF in die Gegenwart holen. Unterstützt wird er dabei von Schauspielern und Comedians wie Devid Striesow, Annette Frier, Kida Ramadan, Ralf Kabelka, Anna Schudt und William Cohn.mehr...

Fernsehen

Neuer Franken-„Tatort“ endet in Wagners Festspielhaus

Bayreuth. In Bayreuth laufen derzeit die Dreharbeiten zum fünften Fall der Mordkommission Franken um Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel). Der Thriller soll voraussichtlich im kommenden Jahr ausgestrahlt werden.mehr...

Fernsehen

Kinderstar Iain Armitage bei Klaas Heufer-Umlauf

München. Wie war Obernerd Sheldon Cooper als Kind? Iain Armitage zeigt es in dem „Big Bang Theory“-Ableger „Young Sheldon“. Zu später Stunde wird der Jungstar darüber bei Klaas Heufer-Umlauf plaudern.mehr...

Fernsehen

„Tatort“ aus Hamburg deutlich vorn

Berlin. Für die quotenverwöhnte „Tatort“-Reihe waren die Zuschauerzahlen nichts Besonderes. Dennoch landete der Krimi in der Zuschauergunst weit vor der Konkurrenz. Auch Simone Thomalla konnte da nichts machen.mehr...

Tipp des Tages

Sarah Kohr - Mord im Alten Land

Berlin. Gewagte Stunts statt weiblicher Intuition: Mit der knallharten Sarah Kohr geht im ZDF ein neuer Frauentyp auf Mörderjagd.mehr...