Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kulturkonflikt als Krimi: «Mord am Polarkreis»

Berlin (dpa) Ganz im Norden Skandinaviens spielt der neue Roman des Schweden Lars Pettersson. Im Mittelpunkt steht die von der Moderne bedrohte Lebensweise der Samen - in Deutschland eher als Lappen bekannt.

Die Weidegebiete der Rentierherden sind durch Industrialisierungspläne bedroht, und die alteingesessene Bevölkerung fürchtet um ihre Lebensgrundlage. Da geschieht der titelgebende «Mord am Polarkreis».

Ein Politiker wird erschossen, und der Verdacht fällt auf die samische Bevölkerung. Eine Staatsanwältin untersucht den Fall auf eigene Initiative, da sie selbst samische Wurzeln besitzt. Als ein weiterer Mord geschieht, droht der Konflikt vollends zu eskalieren. Der ungewöhnlich Ort der Handlung und die Darstellung der wenig bekannten samischen Kultur machen den Roman zu einem spannenden Leseerlebnis.

- Lars Pettersson:: Mord am Polarkreis. Bastei Lübbe Verlag. Köln. 461 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-404-17207-8.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Mit Liebe im Herzen gegen das Böse

Zürich (dpa) In den Neunzigern waren sie Ikonen des knallharten Thrillers. Kenzie & Gennaro, die beiden furchtlosen und cleveren Bostoner Privatdetektive. Diogenes bringt die Reihe von Dennis Lehane in neuer Übersetzung heraus.mehr...

Buch

Dan Browns "Origin": Robert Langdon blickt in die Zukunft

Berlin (dpa) Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens wagt Robert Langdon einen Blick in die Zukunft. Sein neues Abenteuer führt ihn nach Spanien, wo menschheitsverändernde Entdeckungen auf ihn warten. An seiner Seite diesmal: eine hübsche Museumsdirektorin - und künstliche Intelligenz.mehr...

Buch

Mord und Entführung: Neuer Fall für Island-Kommissar Ari

Hamburg (dpa) Der Polizist Ari Þór Arason steckt wegen eines Ebola-Falls im beschaulichen Siglufjörður fest, als ihn eine mysteriöse Geschichte aus der Vergangenheit einholt. "Blindes Eis" ist Jónassons dritter Island-Thriller.mehr...

Buch

Bewegender Psychothriller: "Ermordung des Glücks"

Berlin (dpa) Ein Kind wurde ermordet. In jedem Krimi stellt die Polizei die Frage: Wer ist der Täter? In seinem neuen Roman "Ermordung des Glücks" befasst sich Friedrich Ani mit einer weiteren wichtigen Frage: Was macht diese Tat mit den Überlebenden?mehr...

Buch

Edgar Allan Poes Jahre in Philadelphia

Philadelphia (dpa) Von Todesfällen in der Familie und Geldsorgen geplagt, hangelte sich Edgar Allan Poe durchs Leben. In Philadelphia entstanden einige seiner düstersten Erzählungen. Dort, im Keller seines Wohnhauses, fühlt man sich in ein schauerliches Werk des Autors versetzt.mehr...

Buch

Nach "Schwesterherz" schockiert die "Bruderlüge"

München (dpa) Mit "Bruderlüge" setzt die Schwedin Kristina Ohlsson dort an, wo ihr Thriller "Schwesterherz" aufhört: am völlig aus dem Tritt geratenen Leben des Stockholmer Anwalts Martin Benner. Und wieder geht es um Leben und Tod.mehr...