Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Unfall auf A45 - zwei Tote

LWK rast in Stauende: A45 war stundenlang gesperrt

HAGEN Am Freitag ist ein Laster in ein Stauenende geprallt und hat drei Fahrzeuge ineinander geschoben. Zwei Menschen sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen.

LWK rast in Stauende: A45 war stundenlang gesperrt

Auf der A45 hat es am Freitag einen schweren Unfall gegeben. Foto: picture alliance / dpa

Bei einem Lastwagenunfall auf der Autobahn 45 bei Hagen sind zwei Männer aus Essen ums Leben gekommen. Ein Lastwagen war am frühen Freitagnachmittag auf ein Auto geprallt, das an einem Stauende stand, wie die Polizei mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen gegen einen Kleinlaster geschleudert, dieser prallte wiederum in einen weiteren Lastwagen.

Die beiden Autoinsassen, ein 50-Jähriger und ein 49-Jähriger, überlebten den Zusammenstoß nicht. Der aus Bedburg stammende 63-jährige Fahrer des auffahrenden Lastwagens wurde schwer verletzt. Sein Beifahrer sowie der Fahrer des Kleinlasters kamen nach Angaben der Dortmunder Polizei vom Samstag mit leichten Verletzungen davon.

Kilometerlanger Stau und stundenlange Sperrung

Nach dem Unfall zwischen der Anschlussstelle Hagen-Süd und dem Autobahnkreuz Hagen hatte sich ein kilometerlanger Stau in Fahrtrichtung Dortmund gebildet. Die A45 musste für mehrere Stunden gesperrt werden, bevor sie am Freitagabend wieder freigegeben werden konnte. Warum der Lastwagen in das Stauende fuhr, konnte die Polizei am Samstagmittag noch nicht sagen.

dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bahnverkehr

Jeder Baum ein Verdächtiger: Die Bahn rüstet sich für kommende Stürme

KÖLN Der nächste Herbst kommt bestimmt. Dann wird’s wieder stürmisch, und die Züge fallen aus. Weil so viele Bäume auf der Strecke bleiben. Ein Fall für das „Team Naturgefahren-Management“. mehr...

Terror-Alarm

Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert

Köln. Ein Mann fährt mit einem Transporter direkt vor den Kölner Dom und läuft mehrmals in das weltberühmte Gotteshaus. Die Sicherheitskräfte wollen kein Risiko eingehen: Der Dom wird evakuiert und mit Spürhunden durchsucht. Erst dann gibt es Entwarnung.mehr...

Panorama

Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte

Berlin. Kinder klagen etwa über Bauch- oder Kopfschmerzen, ohne dass es eine organische Ursache gibt, haben Essstörungen oder ritzen sich: Das kann durch Mobbing oder die Trennung der Eltern ausgelöst werden. Kinderärzte schlagen Alarm: Ihnen fehle die Zeit für diese Patienten.mehr...

Klassenfahrt-Fiasko

Vier Schüler bei Schlägerei bei Klassenfahrt in Lennestadt verletzt - Lehrer wählten Notruf

LENNESTADT In der Jugendherberge Burg Bilstein sind bei einer Schlägerei zwischen Schülern vier Zwölfjährige verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.mehr...

Morgen-Update

Schwerverletzte nach Schlägerei bei Klassenfahrt, Polizisten auf A31 zu Fuß zum Unfall

NRW 12- bis 14-jährige Schüler prügeln sich auf einer Klassenfahrt im Sauerland, zwei wurden schwer verletzt. Auf der A31 mussten Polizisten zu einem Unfall laufen: Hier ist das Morgen-Update.mehr...

Panorama

Bangen um Sophia L. - Frauenleiche in Spanien gefunden

Leipzig/Madrid. Das Schicksal der vermissten Tramperin Sophia L. aus Leipzig ist seit Tagen ungewiss. Im Norden Spaniens wird eine Frauenleiche gefunden. Ist es die gesuchte Studentin?mehr...