Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lahm hält Rückkehr zum FC Bayern für möglich

München. Trotz seiner Absage für den Posten des Sportdirektors beim FC Bayern 2017 kann sich Philipp Lahm ein späteres Engagement vorstellen.

Lahm hält Rückkehr zum FC Bayern für möglich

Kann sich eine Rückkehr zum FC Bayern weiterhin vorstellen: Ex-Profi Philipp Lahm. Foto: Roland Weihrauch

„Der Zeitpunkt passte einfach nicht. Ich habe damals gesagt, ein bisschen Abstand zum FC Bayern kann nicht schaden. Ich habe nicht gesagt, dass ich nicht zum FC Bayern zurückkehren werde. Es kommt immer darauf an, zu welchem Zeitpunkt und: Um was geht's? Man soll nie nie sagen“, sagte der 34 Jahre alte Weltmeister-Kapitän der „Rheinischen Post“.

Lahm hatte seine Karriere in der Nationalmannschaft nach dem Triumph in Brasilien beendet. Im Februar 2017 verkündete der Verteidiger in einem öffentlichen Alleingang seinen Abschied als Bayern-Profi zum Sommer. Zudem gab Lahm damals bekannt, dass er für eine Position in der sportlichen Leitung des deutschen Fußball-Rekordmeisters nicht zur Verfügung stehe. Den Bayern-Bossen um Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hatte das Vorgehen missfallen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Hoffenheim will in die Champions League, Hannover nur Ruhe

Sinsheim. Im letzten Freitagspiel der Saison will Hoffenheim weiter Kurs auf die Champions League nehmen. Im Mittelpunkt wird aber jemand stehen, der eigentlich gar nicht mehr nach Sinsheim reisen wollte.mehr...

Erste Bundesliga

Spektakuläre Aufholjagden im Abstiegskampf

Hamburg. Gibt es für den 1. FC Köln und den HSV noch Hoffnung? Ein Blick ins Bundesliga-Geschichtsbuch zeigt: Wunder gab es immer wieder. Unvergessen bleibt vor allem Frankfurts rasanter Endspurt.mehr...

Erste Bundesliga

1899 Hoffenheim freut sich auf Hannover 96

Sinsheim. 1899 Hoffenheim ist seit acht Spielen ungeschlagen und bester Stimmung: Gegen Hannover 96, wo es an allen Ecken und Enden knirscht, erwarten die Fans ein weiteres Torfestival.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Trainer Titz: Wolfsburg-Spiel eine Art „Viertelfinale“

Hamburg. Christian Titz befindet sich im K.o.-Modus. „Ich sehe das als eine Art Viertelfinale“, sagte der Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg.mehr...

Erste Bundesliga

Machtwort von 96-Boss Kind: Heldt darf nicht zum VfL

Hannover. Das kommt überraschend: Horst Heldt darf doch nicht nach Wolfsburg wechseln. Hannover beendete am Donnerstag alle Spekulationen. Doch ob der Sportdirektor eine Zukunft bei 96 hat, bleibt abzuwarten.mehr...