Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lang und Müller bei Gewichtheber-WM unter den Erwartungen

Anaheim/USA. Das Duo Max Lang und Nico Müller ist bei den Weltmeisterschaften der Gewichtheber in Anaheim/USA unter den Erwartungen geblieben.

Lang und Müller bei Gewichtheber-WM unter den Erwartungen

Max Lang wurde bei den Weltmeisterschaften in der 77-Kilo-Klasse Kilogramm Elfter. Foto: Michael Goulding

Der Chemnitzer Lang wurde in der 77-Kilo-Klasse mit 334 (Reißen 149/Stoßen 185) Kilogramm Elfter, sein Obrigheimer Mannschaftskollege Müller kam mit 333 (150/183) Kilo auf Platz 13. Da neun führende Länder wegen Dopings für ein Jahr gesperrt sind, hatten sich die deutschen Athleten bessere Platzierungen ausgerechnet.

Vor allem von Müller hatten sich die Trainer viel versprochen. Der 23 Jahre alte Sportsoldat leistete sich jedoch vier Fehlversuche und wurde dadurch aus dem Konzept gebracht. Lang hatte unmittelbar vor dem Championat mit technischen Problemen im Reißen zu kämpfen, meisterte diese aber. Er brachte zumindest fünf gültige Versuche in die Wertung. Mit seiner EM-Leistung vor sieben Monaten (344 kg) wäre er Fünfter geworden.

Der Berliner Michael Müller musste seinen Start in der 85-Kilo-Klasse wegen Schulterproblemen absagen. Tags zuvor war der Berliner Robert Joachim Siebter in der Kategorie bis 69 Kilo Körpergewicht geworden. Der 30 Jahre alte EM-Dritte brachte 311 (Reißen 141/Stoßen 170) Kilogramm in die Wertung. Simon Brandhuber aus Roding blieb ohne Zweikampfresultat. Er schaffte 142 Kilo im Reißen, zog sich dabei einen Muskelfaserriss im Rücken zu und schaffte im Stoßen keinen gültigen Versuch.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sportmix

Schwimm-Star Phelps ist zum zweiten Mal Vater geworden

Los Angeles. Rekordolympiasieger Michael Phelps (32) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Frau Nicole (32) brachte einen weiteren Jungen zur Welt. Beckett Richard Phelps und seine Mutter seien gesund, teilte der Schwimm-Star in einem sozialen Netzwerk mit.mehr...

Sportmix

Hockey-Herren verlieren WM-Finale im Penaltyschießen

Berlin. Die Herren des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) haben bei der 5. Hallen-Weltmeisterschaft in Berlin den Titel knapp verpasst. Im Endspiel musste sich der Turnierfavorit dem starken Team aus Österreich im Penaltyschießen 2:3 geschlagen geben. Nach regulärer Spielzeit stand es 3:3 (2:1). Zuvor hatten sich die DHB-Damen im Endspiel mit 2:1 (0:0) gegen Titelverteidiger Niederlande durchgesetzt und ihren dritten WM-Titel unter dem Hallendach geholt.mehr...

Sportmix

Hockey-Damen holten dritten WM-Titel - Herren patzen

Berlin. Die deutschen Hockey-Damen sind wieder die Nummer eins unter dem Hallendach. Sie gewinnen in Berlin das Finale gegen Titelverteidiger Niederlande. Die DHB-Herren verlieren dagegen im Penaltyschießen gegen Österreich, werden Zweite und sind total enttäuscht.mehr...

Sportmix

Deutsche Hockey-Teams im Finale der Hallen-WM

Berlin. Deutschlands Hockey-Herren sind mit dem siebten Sieg im siebten Spiel ins Endspiel der Hallen-WM in Berlin eingezogen. Die Damen erreichen durch ein 3:1 über Polen das Halbfinale, in dem Weißrussland besiegt wird. Damit stehen wie erhofft beide deutschen Teams im Finale.mehr...

Sportmix

Sieg über Polen: Deutsche Hockey-Damen im WM-Halbfinale

Berlin. Nach den Herren sind auch die Damen des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) ins Halbfinale der Hallen-Weltmeisterschaft in Berlin eingezogen. Das DHB-Team gewann in der Runde der besten Acht mit 3:1 (2:0) gegen Polen.mehr...

Sportmix

Hockey-Herren erreichen Halbfinale der Hallen-WM

Berlin. Deutschlands Hockey-Herren haben mit ihrem 3:0-Sieg gegen die Schweiz das Halbfinale der Hallen-WM in Berlin erreicht. Am Samstag können die deutschen Damen mit einem Erfolg in ihrem Viertelfinale gegen Polen nachziehen.mehr...