Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Laube in Marten brannte lichterloh

Schwieriger Einsatz

Die Feuerwehr musste am Donnerstagmorgen zu einem Laubenbrand nach Marten ausrücken. Die Laube stand komplett in Flammen. Verletzt wurde niemand, aber für die Feuerwehr bestand trotzdem ein erhöhter Schwierigkeitsgrad.

MARTEN

, 20.10.2016
Laube in Marten brannte lichterloh

In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt.

Für die Dortmunder Feuerwehr war es ein gefährlicher Einsatz. Insgesamt fünf Gasflaschen befanden sich in der Laube. "Damit muss man in Lauben aber rechnen", sagt Ralf Schröer von der Dortmunder Feuerwehr. Was aber noch erschwerend bei dem Einsatz In der Meile in Marten hinzu kam, war eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Die sei zum einen wegen der extrem hohen Spannung, die sie erzeugt und auch wegen der Gefahr herunterzustürzen extrem gefährlich für die Einsatzkräfte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brand in Laube in Marten

In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.
20.10.2016
/
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
In einer Gartenlaube in Marten hat es gebrannt. Für die Feuerwehr war es ein Einsatz unter erschwerten Bedingungen.© Foto: Helmut Kaczmarek
Schlagworte Dortmund

Insgesamt zwei Stunden dauerte der Einsatz, der um 5.30 Uhr begann, nachdem ein Bürger die Flammen bemerkt und die Feuerwehr verständigt hatte. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Schlagworte: