Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Laura Siegemund gibt nach Kreuzbandriss Comeback

Pula. Gut neun Monate nach ihrem Kreuzbandriss gibt Tennisspielerin Laura Siegemund ihr Comeback. Sie werde beim kleinen Turnier im italienischen Santa Margherita di Pula antreten, bestätigte die 30-Jährige aus Metzingen der Deutschen Presse-Agentur.

Laura Siegemund gibt nach Kreuzbandriss Comeback

Laura Siegemund will ihr Comeback beim ITF-Turnier im italienischen Santa Margherita di Pula geben. Foto: Marijan Murat

Bei dem mit 25 000 Dollar dotierten ITF-Turnier ist Siegemund, die in der Weltrangliste auf Platz 72 abgerutscht ist, an Position eins gesetzt. Ende Mai 2017 hatte sich die Fed-Cup-Spielerin beim WTA-Turnier in Nürnberg die schlimme Knieverletzung zugezogen. Die damalige deutsche Nummer zwei hatte nur wenige Wochen zuvor mit dem Turniersieg in Stuttgart den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Zverev scheitert im Tennis-Halbfinale von Monte Carlo

Monte Carlo. Tennisprofi Alexander Zverev ist beim Masters-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale gescheitert. Einen Tag nach seinem 21. Geburtstag unterlag der Hamburger dem Japaner Kei Nishikori 6:3, 3:6, 4:6.mehr...

Tennis

Auch Kerber verliert - Tennis-Damen vor Halbfinal-Aus

Stuttgart. Das hatten sich die deutschen Tennis-Damen ganz anders erhofft. Zum Auftakt des Fed-Cup-Halbfinals gegen Tschechien verlieren Julia Görges und Angelique Kerber. Die Chancen, den ersten Finaleinzug seit vier Jahren doch noch zu schaffen, sind gering.mehr...

Tennis

Tennis-Damen wollen bei Gerlach-Heimdebüt ins Finale

Stuttgart. In Topbesetzung wollen die deutschen Tennis-Damen erstmals seit 2014 das Finale im Fed Cup erreichen. Ein Favorit für das Halbfinale von Stuttgart gegen Tschechien ist nicht auszumachen.mehr...

Tennis

Becker zu Gerüchten um Zverev und Lendl: „Würde profitieren“

München. Boris Becker glaubt, dass Ivan Lendl dem derzeit besten deutschen Tennisspieler Alexander Zverev auf dessen Weg ganz nach oben in der Weltspitze helfen könnte. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, der Ex-Profi werde als Trainer zum Zverev-Team stoßen.mehr...

Tennis

Kerber und Görges kämpfen ums Finale - Gutes „Bauchgefühl“

Stuttgart. Angelique Kerber und Julia Görges wollen im Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien den ersten Finaleinzug seit vier Jahren perfekt machen. Die Aufgabe gegen den Seriensieger des Tennis-Teamwettbewerbs ist knifflig. Der Lerneffekt aus einer Lehrstunde soll helfen.mehr...