Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lauwarmer Nudelsalat

Dieser Salat italienischen Ursprungs sammel auf einer Reise rund ums Mittelmeer aromatische zutaten ein und vereint sie zu einem würzigen Potpourri.

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

400 g Fusilli oder Casarecce (Spiralnudeln oder längs eingerollte Nudeln)

1 TL gemahlene Kurkuma

Salz

1 kleines Glas Kichererbsen (215 g Abtropfgewicht)

3 EL Sesamsamen

200 g eingelegte Artischockenherzen

250 g Coctail-Tomaten

4 eingelegte Peperoni

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Kugel Mozzarella (125 g)

80 g getrocknete schwarze Oliven

3 EL Aceto balsamico bianco

4 EL Olivenöl

1 Msp. Ras el-Hanout (marokkanische Gewürzmischung)

Pfeffer

ca 1 EL Limettensaft

Zubereitung:

Die Nudeln mit Kurkuma nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

Inzwischen die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, heiß abspülen und abtropfen lassen. Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten.

Die Artischocken in einem Sieb abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Peperoni in Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Mozzarella abtropfen lassen und würfeln.

Die Nudeln in ein Sieb abgießen, kurz abschrecken und abtropfen lassen. Mit den vorbereiteten Zutaten und den Oliven mischen. Essig, Öl und Ras el-Hanout dazugeben und alles gut mischen.

Den Nudelsalat mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und noch lauwarm servieren.

Literatur:

"HEUTE VEGGIE, MORGEN FLEISCH"

Klassische und neue Rezepte für Teilzeit-Vegetarier

Autor: Martin Kintrup

GU Verlag

Preis: 16,99 Euro

ISBN 978-3833854415

Zusätzlich brauchen Sie:

4 Hähnchenbrustfilets (je 200g)

Cayennepfeffer

2 TL getrocknete italienische Kräuter

8 TL Pesto alla genovese (Fertigprodukt)

2 EL Öl

Zunächst die Hähnchenbrüste vorbereiten. Dafür den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und jeweils eine Tasche hineinschneiden. Innen und außen mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kräutern würzen. Je 2 TL Pesto in die Taschen geben und gleichmäßig darin verteilen.

Das Nudelwasser aufsetzen. Inzwischen die Hähnchenbrustfilets im Öl von beiden Seiten braun braten. Auf einen ofenfesten Teller setzen und im Backofen (Mitte) ca. 12 Minuten garen. Inzwischen die Nudeln kochen und die restlichen Salatzutaten vorbereiten.

Das Hähnchen aus dem Ofen nehmen. Den Salat fertigstellen und auf Teller verteilen. Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden und darauf anrichten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Essen und Trinken

Drei Rezepte für Teigtaschen

Wien (dpa/tmn) Viele Länder haben ihre eigene Variante von Teigtaschen. Oft liegt der hauptsächliche Unterschied in der Füllung. Die folgenden drei Spezialitäten lassen sich prima zu Hause zubereiten.mehr...

Leben : Essen und Trinken

Heilbutt mit Zitrone und Oliven in Pergament gebacken

Köln (dpa/tmn) Ein Rezept mit Heilbutt. "Teuer!", denken die einen. "Die Bestände sind gefährdet!", meldet sich das schlechte Gewissen der anderen. Aber es geht hier um einen beonderen Anlass. Dafür ist dieses Rezept gut geeignet, findet Food-Bloggerin Julia Uehren.mehr...

Leben : Essen und Trinken

Frittierte Meeresfrüchte nach Lima-Art

Diese Speise gilt als kulinarischer Geheimtipp aus Peru. Wer Garnelen und Muscheln mag, sollte sich die frittierten Meeresfrüchte nicht entgehen lassen. Der ganz besondere Geschmack entsteht durch die Sauce Tartare.mehr...

Leben : Essen und Trinken

Windbeutel mit Vanillesahne und heißen Kirschen

Berlin (dpa/tmn) Windbeutel bieten sich als Nachspeise an. Und viele Hobbyköche haben aufgrund vieler Variationen die Qual der Wahl. Mit der klassischen Variante können sie jedoch nichts falsch machen.mehr...

Leben : Essen und Trinken

Zucchinistrudel selbst gemacht

Die jüdische Küche kennt herzhafte und süße Strudel. Bei diesem Rezept werden Zucchinistreifen mit einer würzigen Ziegenfrischkäse-Quark-Füllung vermischt und in den Strudelteig eingerollt.mehr...

Leben : Essen und Trinken

Scharfer Salat mit Tofu-Puffs

Dieses Rezept ist Mabbotts Version des traditionellen malaysischen Rojak-Salats. Das Dressing aus Erdnüssen und Garnelenpaste gleicht die Süße des vielen Obstes wieder aus. Frittierte Tofu-Puffs bilden einen herrlichen Kontrast zum knackigen Gemüse und Obst.mehr...