Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließung

Augsburg. Mehrere Hundert Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten Ledvance-Werks in Augsburg haben gegen die Pläne der Geschäftsführung demonstriert.

Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließung

Mit Plakaten protestieren Mitarbeiter in Augsburg vor dem Werk des Lampenherstellers Ledvance gegen die Schließung der Fabrik. Foto: Stefan Puchner

Der Glühlampenhersteller will die 111 Jahre alte Fabrik bis Ende 2018 schließen. Davon sind rund 700 Mitarbeiter betroffen. Das Augsburger Werk gehörte bis vor wenigen Monaten zum Osram-Konzern und wurde dann an chinesische Investoren verkauft.

Ledvance hatte angekündigt, mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland streichen zu wollen. Insgesamt sollen etwa 1300 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren.

Neben Augsburg soll auch das Werk Berlin geschlossen werden. In den Fabriken Wipperfürth und Eichstätt sowie in der Zentrale in Garching bei München soll ebenfalls Personal abgebaut werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Tausende vorzeitige Todesfälle durch Stickoxide

Berlin. Rund 6000 Menschen in Deutschland sterben einer Studie des Umweltbundesamts (UBA) zufolge pro Jahr vorzeitig an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die von Stickoxiden ausgelöst werden.mehr...

Wirtschaft

Daimlers Elektro-Lastwagen soll 2021 in Serie gehen

Stuttgart. Kleine Laster hat Daimler in der Elektrovariante schon im Angebot, nun soll die nächstgrößere Variante folgen. Die Zeit für den elektrischen 40-Tonner sieht der Hersteller aber noch nicht gekommen.mehr...

Wirtschaft

Neuer Konzernchef verordnet Deutscher Börse Neuanfang

Frankfurt/Main. Theodor Weimer will die Vergangenheit schnell abhaken: 2017 sei ein schwieriges Jahr für die Deutsche Börse gewesen - doch in der Bilanz des Jahres stecke „kein Weimer drin“. Der seit Januar amtierende Manager will nun an etlichen Stellschrauben drehen.mehr...

Wirtschaft

Mehr Geld für 120.000 VW-Beschäftigte

Langenhagen. Der Weg war steinig - erstmals seit Jahren Warnstreiks, dazu nächtliche, stundenlange Verhandlungen. Doch jetzt steht der Tarifvertrag für 120.000 VW-Beschäftigte, Wahloption für mehr Freizeit inklusive. Und mehr Geld bekommen die Mitarbeiter auch noch.mehr...