Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leere Ladenlokale

08.03.2018
Leere Ladenlokale

In der Münsterstraße, in der nördlichen Fußgängerzone, gibt es bald Burger statt Herrenmode. Dafür wird umgebaut. Quiring-Lategahn © Foto: Magdalene Quiring-Lategahn

In die Stadt geht man, um einzukaufen. Dazu braucht man verschiedene Geschäfte, die unterschiedliche Waren anbieten. In der Lüner Fußgängerzone gibt es die, aber es stehen auch Ladenlokale leer.

Eines der Geschäfte, in dem bis vor einiger Zeit Herrenmode verkauft wurde und das einige Zeit leer stand, wird derzeit umgebaut. Es befindet sich in der Fußgängerzone nördlich der Lippe. In dem Ladenlokal wird ein Gastronomiebetrieb eröffnet, der Burger, Schnitzel, Brat- und Currywurst verkauft. Zwei dieser „Grillstores“ gibt es bereits in Dortmund, ein weiterer wird nun in Lünen und ein vierter wieder in Dortmund eröffnet. Genau gegenüber in der Lüner Fußgängerzone ist dafür nun ein anderes Ladenlokal leer. Dort war ein Telefonladen untergebracht, der nun geschlossen hat. Für diese Geschäftsräume sucht Makler David Kuhne einen Nachmieter. Wie auch für ein größeres Ladenlokal an der Bäckerstraße. Dafür gab es, sagt Kuhne, schon einige Interessenten. Aber er schaut auch, ob das Angebot eines neuen Ladens auch in die Umgebung passt. Seiner Meinung nach sind auch deshalb viele Ladenlokale lange leer, weil die Vermieter zu viel Miete haben wollen. Daran müsste sich etwas ändern, meint Kuhne.

Beate Rottgardt

Lesen Sie jetzt