Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

18-jähriger Autofahrer schwer verletzt

Auffahrunfall auf der L 574

Bei einem Auffahrunfall auf der L 574 ist am Samstagabend ein 18 Jahre alter Osterwicker schwer verletzt worden. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt.

LEGDEN

von von Stefan Grothues

, 03.06.2012

Der 18-Jähriger befuhr gegen 20.05 Uhr die L 574 aus Richtung K 29 kommend in Richtung B 474. Nach Angaben der Polizei bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 65-jähriger Autofahrer aus Ahaus abgebremst hatte, da er nach rechts auf den Wirtschaftsweg „Haulingort“ abbiegen wollte. Der PKW des 65-jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls herum geschleudert. Der PKW des 18-Jährigen geriet auf die Gegenfahrbahn. Der 18-Jährige konnte einen Zusammenstoß mit einem entgegen kommenden PKW durch ein Brems- und Ausweichmanöver verhindern. Sein Wagen kam von der Fahrbahn ab und kam erst im Straßengraben zum Stillstand. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt ins Ahauser Krankenhaus gebracht. Der 65-Jährige und ein 18-jähriger Beifahrer des 18-Jährigen wurden leicht verletzt. Es war ein Sachschaden in einer Höhe von rund 21 000 Euro. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand hält die Polize eine Ablenkung des jungen Autofahrers durch überlaute Musik als Unfallursache für wahrscheinlich.