Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Familienkalender Legden und Asbeck“ ab sofort erhältlich

Alles auf einen Blick

Die Vorfreude bei allen Beteiligten ist spürbar. Stefan Fleige, Initiator des Projekts, Michael Roters, Geschäftsführer von Inside Partner, Jürgen Göckemeyer, verantwortlich für den Internetauftritt der Gemeinde und Bürgermeister Friedhelm Kleweken stellten nun die endgültige Fassung des "Famillienkalenders Legden und Asbeck" vor. In begrenzter Stückzahl ist der Kalender für drei Euro an vier Anlaufstellen in Legden und Asbeck erhältlich.

LEGDEN

von Von Johannes Schmittmann

, 23.10.2016
„Familienkalender Legden und Asbeck“ ab sofort erhältlich

Stefan Fleige, Michael Roters, Jürgen Göckemeyer und Bürgermeister Friedhelm Kleweken (v. l.) präsentierten den neuen Familienkalender Legden und Asbeck.Schmittmann

Den Ordner "Kalender Legden" hat Stefan Fleige auf seinem Computer schon im Jahr 2013 angelegt. Seitdem sammelt er dort seine Ideen für den Familienkalender. "Die Idee dazu kursierte in meinem Kopf sogar noch länger." Verschiedene Faktoren haben dafür gesorgt, dass es zu 2017 endlich klappt.

Nicht nur stolz, sondern auch Erleichterung verspürt Michael Roters dabei, dessen Unternehmen den Druck übernommen hat. "Es war schon auf Kante genäht". Aber der anvisierte Zeitraum Ende Oktober wurde eingehalten.

Bis zum 15. September hatten Legdener und Asbecker Zeit, ihre Termine einzutragen. Hinterher telefoniert wurde dabei keinem. "In der Bank habe ich aber schon den ein oder anderen an den Stichtag erinnert", fügt Stefan Fleige, Filialleiter der Sparkasse in Legden, mit einem Schmunzeln hinzu.

Projekt kommt gut an

"Nach der ersten Veröffentlichung in der Zeitung, sind die Zahlen explodiert", schildert Jürgen Göckemeyer. Vier Einträge hätten bis dato online für das Jahr 2017 vorgelegen. Bis zum Druck, habe sich diese Zahl auf 102 gesteigert.

Die Funktionalität des Kalenders hebt Bürgermeister Kleweken ausdrücklich hervor. Die Kombination der Übersichten für Familientermine, Feierlichkeiten, Abfallentsorgung und Ferien sei nicht nur hochfunktional, sondern mit dem schönen Layout ein "richtiger Hingucker".

Sponsoren helfen gerne

Die Fotos, die jede Seite schmücken, sind für den jeweiligen Monat bewusst ausgewählt. So wurde beispielsweise die Düstermühle passenderweise dem August zugeteilt. Positiv überrascht war Fleige von der Resonanz der Sponsoren. Von 16 Anfragen erhielt er 13 Zusagen.

Für das Jahr 2018 sei eine Wiederholung "durchaus denkbar", so Fleige.

Zu erwerben sind die Kalender in der Sparkasse Legden, Fliegenmarkt 4, im Bürgerservice, Amtshausstraße 1, bei Touristik Legden/Asbeck, Hauptstraße 17, und "Im Kreuzgang", Stiftsstraße 6 in Asbeck. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt