Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Für kleine Olympioniken geht es um die Wurst

01.08.2008

Für kleine Olympioniken geht es um die Wurst

<p>Auch beim Kräuter-Dip erstellen waren die Kinder geschickt. </p>

Legden Bei den olympischen Spielen geht es um Gold - gestern auch um die Wurst: Über 20 kleine Teilnehmer der olympischen Ferienspiele der Kolpingsfamilie haben bei Baumeisters im Hauling ort gewurstet.

Während die Erst- und Zweitklässler im Pfarrheim Brot backten, lernten die Dritt- und Viertklässler, wie Würstchen hergestellt werden. Leuchtende Augen und lautes Gelächter ließen erahnen, dass die Kinder - allesamt mit Kopfhaube - viel Spaß dabei hatten.

Die Mädchen und Jungen standen Schlange am Fleischwolf. "Es macht mir großen Spaß", berichtet Michelle. Ob sie jetzt weiß, wie Würstchen hergestellt werden? "Ja," meint das dunkelhaarige Mädchen, "das habe ich nun gelernt." Beim Würzen des "Gehackten" kamen Pfeffer, eine Mischung aus Honig und Knoblauch, Salz und Eier hinzu. Dass dabei auch ein Ei daneben gefallen ist, war nicht weiter schlimm, wie Ingrid Baumeister beruhigte.

Als Belohnung der erfolgreichen Arbeit gab es noch Schnittchen mit der übrig gebliebenen Hackmasse - und am Abend die selbst hergestellten Würstchen auf dem Grill. vk

Lesen Sie jetzt