Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Samstag startet die Kirmes

Düstermühlenmarkt

LEGDEN Der weiße Schwan des Ketten-Karussells auf dem Düstermühlenmarkt fühlt sich wohl – schließlich ist er ein Wasservogel. Die zweibeinigen Beschicker des jährlichen Großereignisses an der Düstermühle haben indes ihre liebe Not, auf dem durchweichten Boden ihre Fahrgeschäfte, Buden, Zelte, Imbissstände und mobilen Geschäfte aufzubauen.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 26.08.2010
Samstag startet die Kirmes

Der Aufbau der Kirmes an der Düstermühle hat längst begonnen.

Sie sind sich aber einig, dass es besser sei, wenn es im Vorfeld der Traditionsveranstaltung regne als währenddessen.   Ob trocken oder nicht: Die Besucher aus Nah und Fern können sich wieder auf viele Schnäppchen freuen, auf riesige Landmaschinen, große und kleine Tiere und jede Menge Bekannte, die wie sie ebenfalls am Sonntag und Montag auf den Äckern und Weiden an der L 570 bummeln. Der Samstag ist indes fürs Tanzen reserviert und für den Kirmesbesuch.  

Der Alljährlich stattfindene traditionsreiche Düstermühlenmarkt zählt zu den ältesten und größten Märkten im Münsterland. Die Ursprünge dieses Volksfestes reichen einige Jahrhunderte weit zurück. Der Namensgeber  „Die Düstermühle“ ist 1151 bereits erstmalig urkundlich erwähnt worden. Die erste offizielle Erlaubnis zur Durchführung des Marktes wurde 1768 durch den Bischof von Münster erteilt. Ursprünglich war der Düstermühlenmarkt verbunden mit einem Freigericht, welches jeweils am letzten Montag im August tagte. Der Termin für den Düstermühlenmarkt hat sich nicht geändert, jedoch ist aus dem Freigericht ein großes Volksfest geworden, das alljährlich bis zu  80.000 Besucher aus dem ganzen Münsterland und den benachbarten Niederlanden anzieht. 

  • Samstag, 28. August: 18 Uhr Eröffnung der Kirmes und der Tanzveranstaltungen in den Festzelten.
  • Sonntag, 29. August: Ab 9 Uhr öffnen Krammarkt, Kleintiermarkt und Landwirtschaftsstellung.
  • Montag, 30. August: Hauptmarkttag mit Pferdeverkauf
Lesen Sie jetzt