Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sommerzeit ist Lesezeit

Andrang bei Büchereien

HEEK/LEGDEN Sommerzeit ist Lesezeit. Die Katholische Öffentliche Bücherei St. Ludgerus Heek und die der katholischen Kirchengemeinde St. Brigida-St. Margareta Legden haben daher in diesen Wochen besonders viele Buchausleihen verzeichnet.

von Von Christina Fischer und Manfred Elfering

, 04.08.2010
Sommerzeit ist Lesezeit

Edeltraut Schaten, Leiterin der Bücherei in Heek, und ihr Team stehen den "Leseratten" auch an den Sonntagen während der Sommerferien zur Verfügung.

Gertie Steens, Leiterin der Pfarrbücherei Legden, berichtet: „Unsere Leser haben sich bereits vor den Ferien reichlich mit Lesestoff eingedeckt.“ In der Pfarrbücherei Legden gibt es ein Angebot von insgesamt über 4500 Medien, neben Büchern stehen auch Spiele, Kassetten und CD’s beim Verleih zur Auswahl. 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen sich für die großen und kleinen Leseratten jede Menge Zeit. Jede Alters- und Interessengruppe kann dort das Passende finden. Während der Ferien ist das allerdings nicht mehr möglich, denn da hat die Legdener Bücherei geschlossen – im Gegensatz zu der in Heek, die an ihrem neuen Standort im Kreuzzentrum am Kirchplatz zumindest an den Sonntagen wie gewohnt von 10 bis 12 Uhr zu besuchen ist.

Auch in der Bucherei in Heek ist die Ausleihe außerordentlich groß. Neben Büchern gibt es das Angebot der CD- und Hörbücherausleihe. Jeden Sonntag in den Ferien – ansonsten auch mittwochs – können sich Jung und Älter an dem reichlichen Angebot bedienen. Edeltraut Schaten, Leiterin der Bücherei, und 15 weitere ehrenamtliche Helferinnen sorgen dafür, dass alle mit Lesestoff versorgt sind. „Die Leute leihen sich alles quer Beet aus, besonders beliebt sind die Fantasieromane unter den Jugendlichen“, weiß Schaten.

Ihre Bücherei feiert in diesem Jahr stolze 150 Jahre Bestehen – eigentlich hätte dieses Jubiläum bereits im vergangenen Jahr angestanden. Wegen der mit dem Neubau des Kreuzzentrums, der vorübergehenden Schließung und des Umzugs der Bücherei von der Ludgeristraße an den Kirchplatz verbundenen Umstände hatte das Büchereiteam jedoch beschlossen, erst in den neuen Räumen dieses Jubiläum zu begehen.

Im Jahr 1859 wurden erstmals aus Heek Beiträge an die Zentralstelle des Borromäusvereins in Bonn entrichtet. Die Beitragssumme betrug damals 21 Taler. 1859 ist damit als Gründungsjahr der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Ludgerus Heek anzusehen. Das Büchereijubiläum „150 Jahre KÖB Heek“ wird am Wochenende des 30./31. Oktober im Kreuzzentrum mit Buchausstellung, Autorenlesung und einer Cafeteria gefeiert.

Lesen Sie jetzt