Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ticket für ein neues Leben

Entlassfeier Verbundschule

Damals waren sie Kinder, heute sind sie erwachsen. „Bei einigen bin ich mir allerdings nicht so sicher“, beteuert Schulleiter Axel Barkowsky schmunzelnd während seiner Ansprache. Ein lautes Lachen geht darauf durch die Aula der Verbundsschule, in der 69 Schülerinnen und Schüler mit Lehrern und Angehörigen ihren Abschluss feiern.

LEGDEN/ROSENDAHL

von von Lisa Oenning

, 22.06.2012
Ticket für ein neues Leben

Lehrer Klaus Lülff und Schulleiter Axel Barkowsky (v. l.) gratulieren der Schülerin mit dem bestem Hauptschulabschluss, Nicole Eismann aus Asbeck.

„Diejenigen, die aber einen Teil ihrer Kindheit bewahren, werden glückliche Menschen sein“, wendet der Schulleiter der Verbundsschule ein. Daher sei ihm viel daran gelegen, dass die Schüler diese Unbeschwertheit trotz schwieriger Aufgaben nie aus den Augen verlieren. „Die Schulzeit ist nun leider vorbei“, erinnert er seine „Zöglinge“. „Und ich sage das so, weil ich weiß, was danach kommt“, fügt er ironisch hinzu. Damit die Entlassschüler „nicht zu viele Grußwörter hören müssen“, überbringt Bürgermeister Friedhelm Kleweken die Glückwünsche der Gemeinde Legen sowie im Namen von Franz-Josef Niehues die der Gemeinde Rosendahl. In seiner Rede bezieht er sich auf das Motto „Es öffnet sich eine neue Tür“: „Und Wissen öffnet ebenso Pforten.“ Zur Bildung zähle aber nicht nur das Wissen, sondern auch soziale Kompetenzen. Daher ermuntert er die Entlassschüler, sich auch ehrenamtlich zu engagieren. „Und diese gesamte Bildung macht attraktiv“, versichert er den Schülern mit einem Augenzwinkern.

Mit voller Bewunderung tritt Margret Leuters von der Elternschaft den jungen Menschen gegenüber: „Ihr seht so schick und so glücklich aus“, sagt sie sichtlich gerührt. „Nun besitzt ihr eine Eintrittskarte für das Leben außerhalb der Schule.“ Einen Tipp gibt sie den Schülern am Ende mit auf den Weg: „Lasst euer Herz sprechen, dann seid ihr immer Sieger.“ Schülersprecherin Carolin Genkel lässt die Ereignisse der vergangenen Jahre Revue passieren – von „Streitigkeiten zwischen allem, was sprechen kann“ bis hin zur Stufenfahrt in die Hauptstadt. „Das sind Erinnerungen, die uns niemand nimmt“, sagt sie ein wenig wehmütig. Auch wenn den einen oder anderen die „Null-Bock-Phase“ geplagt habe und ihnen „psychisch sowie physisch viel abverlangt“ worden sei, seien sie nun stolz, den Abschluss in den Händen zu halten. 29 von ihnen haben den Hauptschulabschluss erhalten. An 40 Schüler überreichte Axel Barkowsky die mittlere Reife – 26 von ihnen haben die Möglichkeit, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. Das beste Zeugnis der Klasse 10b weist Julia Hollenborg vor. In der 10a ist Nicole Eismann Klassenbeste – sie kommt aus Asbeck.

Für musikalische Unterhaltung sorgt eine Schülerin, die auf der Bühne den Welt-Hit „My heart will go on“ von Celine Dion performt. Mit „21 guns“ heizt die Schüler-Lehrer-Band zwischenzeitig dem Publikum ein. Die Kleinsten der Schule halten eine Überraschung bereit: Die 5a und b begrüßen die „Großen“ mit einem Lied, die 5c bringt die jungen Leute mit dem Theaterstück „Aschenputtel“ zum Lachen.

Lesen Sie jetzt