Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Traum vom neuen Motorrad zerplatzt

18.08.2008

Legden/Ahaus Wie eine Seifenblase zerplatzt ist der Traum vom neuen Motorrad für einen 25-jährigen Mann aus Legden. Er sah weder etwas von seinen angezahlten 3000 Euro wieder, noch bekam er das heiß ersehnte Krad geliefert. Er war auf einen Betrüger hereingefallen, der sich jetzt beim Amtsgericht in Ahaus verantworten musste und dessen Verfehlung mit einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu 30 Euro geahndet wurde.

Der 53-jährige Angeklagte aus Ahaus hatte dem Motorradfan versprochen, ein neues Fahrzeug von einem guten Bekannten, dessen Name ihm vor dem Richter nicht mehr einfiel, preisgünstig zu besorgen. Für die Fahrt zu dem Unbekannten lieh der 25-Jährige dem Mann, dem er vertraute, sein altes Motorrad aus und hatte erhebliche Schwierigkeiten, es nach der erfolglosen Fahrt wieder zu bekommen. Als er sein Geld zurück verlangte, fand der Angeklagte immer wieder neue Ausreden, eine Rückzahlung auf die "lange Bank" zu schieben.

In der Hauptverhandlung gab der 53-Jährige zu, das Geld für sich "verbraten" zu haben. Er will dem 25-Jährigen dessen 3000 Euro in kleinen Raten zurückzahlen. ek