Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr feiert Jubiläum

Großer Zapfenstreich im Legdener Dahliengarten

Die Feuerwehr Legden feiert 125-jähriges Jubiläum. Der Große Zapfenstreich im Dahliengarten war eine musikalische Herausforderung.

Legden

06.05.2018
Feuerwehr feiert Jubiläum

Der Große Zapfenstreich im Dahliengarten war der Höhepunkt zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Musikzugs der Feuerwehr Legden. © Bernhard Gausling

Bei bestem Wetter freute sich die Legdener Bevölkerung mit dem Musikzug und dem Löschzug der Feuerwehr Legden am Samstagnachmittag über den Auftakt des 125-jährigen Wehr-Jubiläums. Große Spruchbänder im Ort künden das Jubiläum an. Das Dorf hat sich für diesen Tag besonders herausgeputzt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Großer Zapfenstreich zum Feuerwehrjubiläum

Mit einem Großen Zapfenstreich hat die Legdener Feuerwehr den Auftakt ihres 125-jährigen Bestehens gefeiert.
06.05.2018
/
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling
Eindrücke vom Großen Zapfenstreich der Feuerwehr© Bernhard Gausling

Am Nachmittag eilen Frauen und Männer in Feuerwehruniform und mit Musikinstrumenten in Richtung Rathaus. Der Musikzug trifft sich dort zum Auftakt des 125-jährigen Jubiläums, genauso wie der Legdener Löschzug. Pünktlich formiert sich der uniformierte Musikzug zum Marsch durch den Ortskern – es geht zum Ehrenmal, um der Verstorbenen mit der Kranzniederlegung zu gedenken. Anschließend marschiert der Festzug mit Marschmusik zur Floriansmesse in der St.-Brigida-Kirche. Der Musikzug und der Feuerwehrchor gestalten den Gottesdienst musikalisch unter Leitung von Dirigent Thomas Beckhaus mit.

Anhaltender Beifall

Vor der Kirche wartet bereits der befreundete Südlohner Spielmannszug. Viele Schaulustige haben sich auf dem Kirchplatz und im naheliegenden Dahliengarten eingefunden.

Doch zunächst formieren sich die Musikzüge und Feuerwehrlöschzüge aus Legden und Asbeck und marschieren durch den Ortskern, um schließlich im Dahliengarten die Aufstellung für den Großen Zapfenstreich einzunehmen. Die Kommandos zum Großen Zapfenstreich erfolgen. Es ist still geworden, denn der Große Zapfenstreich ist eine besondere musikalische Herausforderung für den Südlohner Spielmannszug und den Musikzug Legden. Die Zuschauer bedanken sich mit lang anhaltendem Beifall.

Jubiläumsparty

Bürgermeister Friedhelm Kleweken nutzt die Gelegenheit, um sich bei allen Mitwirkenden zu bedanken. Kreisbrandmeister Johannes Thesing spricht die Glückwünsche aus und bedankt sich für die hervorragende Darbietung. Während sich im Dahliengarten die Abendsonne neigt, lassen die Feiernden den Abend bei Grillwurst und kühlen Getränken ausklingen.

Die große Jubiläumsparty findet am Samstag, 9. Juni, ab 21 Uhr im Festzelt statt.

Lesen Sie jetzt