Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lego baut mit Bauklötzen die Gewinne aus

Billund/Kopenhagen (dpa) Der dänische Spielwarenkonzern Lego hat den Gewinn vor allem dank seiner klassischen Bauklotz-Serien im ersten Halbjahr fast verdreifacht.

Lego baut mit Bauklötzen die Gewinne aus

Lego konnte sowohl in Nordamerika als auch in Nordeuropa zulegen.

Wie das Unternehmen am Dienstag in Billund (Jütland) mitteilte, stieg der Netto-Gewinn gegenüber den ersten sechs Monaten 2007 von 159 auf 427 Millionen Kronen (57 Mio Euro). Beim Umsatz legte der Spielzeugkonzern um 20 Prozent auf 3,6 Milliarden Kronen zu.

Lego-Chef Jørgen Vig Knudstorp hob vor allem «die klassischen Produktlinien» sowie auch den Erfolg der neuen Lizenz-Produkte zum vierten Film der Indiana-Jones-Serie als Ursache für das positive Wachstum heraus. Besonders positiv seien diese Erfolge in Nordamerika sowie Nordeuropa ausgefallen.

«Diese Ergebnisse sind zustande gekommen, obwohl die internationale Stagnation nun ein Faktum ist», sagte Knudstorp weiter. Lego habe zweistellige Wachstumsraten geschafft, während der Spielzeugmarkt global überhaupt nicht zugenommen habe. Lego rechnet allerdings auch mit einem «schwierigen zweiten Halbjahr», sagte eine Unternehmenssprecherin.

Wegen der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr erhöht Lego sein Umsatzprognose für 2008 von bisher 8,4 auf neun Milliarden Kronen bei einem Vorsteuergewinn von 1,5 Milliarden Kronen. Zum Jahresauftakt hatte Lego mit einer Wiederholung des Vorjahresgewinns von 1,4 Milliarden Kronen gerechnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Gesellschaft nicht betroffen

Spielzeugriese Toys'R'Us steht vor der Insolvenz

Wayne/Köln Nun hat es auch Toys'R'Us erwischt: Der US-Handelsriese für Spielzeug steht vor der Insolvenz, der Druck aus Internet-Konkurrenz und aus alten Schulden war zu groß. Der Betrieb soll zwar zunächst weitergehen – doch die Nachricht bringt Unruhe in die Branche.mehr...

Wirtschaft

Versicherungsdetails: Was Drohnen-Besitzer wissen sollten

Berlin (dpa/tmn) Ob als Spielzeug oder für gewerbliche Zwecke - Flug-Drohnen werden in Deutschland immer beliebter. Doch was, wenn das Gerät einmal herunterkracht? Brauchen Piloten hierfür eine Extra-Versicherung, oder regelt das die Haftpflicht?mehr...

Wirtschaft

An Weihnachten werden oft Gutscheine verschenkt

Berlin (dpa/tmn) Was soll ich schenken? Diese Frage treibt vor Weihnachten viele Menschen um. Häufig ist man sich nicht sicher, was dem Beschenkten wirklich gefällt. Vielleicht verschenkt die Hälfte der Deutschen deshalb Gutscheine. Außerdem stehen diese Geschenke hoch im Kurs.mehr...

Wirtschaft

Verbraucherschützer warnen vor Puppen mit Internetanbindung

Brüssel (dpa) Das Internet weiß Antwort auf viele Fragen. Für Puppen mit Netzanbindung gilt das auch: Sogar einfache Matheaufgaben können die Figuren lösen. Doch Verbraucherschützer mahnen, das Spielzeug drohe zum Spion im Kinderzimmer zu werden.mehr...

Filial-Pläne in Lünen und Ahaus

Discounter Action wächst in Nordrhein-Westfalen

LÜNEN/AHAUS Die niederländische Einzelhandelskette Action ist auf Expansionskurs in Deutschland. Nach Information dieser Redaktion sind weitere Filialen des Dicounters in Lünen und Ahaus geplant. Für den Standort Lünen werden sogar bereits Mitarbeiter gesucht.mehr...

Jahresbericht «Rapex»

Spielzeug und Kleidung: Gefährliche Produkte im Haushalt

KÖLN In Europa tauchen immer öfter gesundheitsschädliche Produkte wie gefährliche Spielsachen oder giftige Kleidung auf. Dies geht aus dem Jahresbericht zum Schnellwarnsystem «Rapex» hervor, den die EU-Kommission jetzt vorstellte. Wie können sich die Verbraucher schützen?mehr...