Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lehmbruck Museum erwirbt Skulptur von Rebecca Horn

Das Lehmbruck Museum in Duisburg hat mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen eine Skulptur der Bildhauerin Rebecca Horn (73) gekauft. Es handelt sich um ein Hauptwerk Horns aus der Gruppe der „Hauchkörper“ mit dem Titel „Tanz in einer Pirouette“ (2017). Der Ankauf sei der wichtigste Erwerb des Museums in den letzten zehn Jahren, teilte das Museum am Freitag mit. Den Kaufpreis nannte das Museum nicht.

,

Duisburg

, 09.03.2018
Lehmbruck Museum erwirbt Skulptur von Rebecca Horn

Rebecca Horn. Foto: Everett Kennedy Brown/Archiv

Die „Hauchkörper“ sind aufrecht stehende meterlange spitze Messingstäbe, die sich wie in einer sanften Brise hin- und herbewegen.

Horn war im November als erste Frau mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Preis der Stadt Duisburg ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert und gehört zu den international renommierten Auszeichnungen für Bildhauer. Mit der Verleihung des Preises ist traditionell der Ankauf eines Werkes der Preisträgerin verbunden. Noch bis zum 2. April zeigt das Museum die Ausstellung „Hauchkörper als Lebenszyklus“ mit zahlreichen Werken der Künstlerin.

Schlagworte: