Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leiche in Hille gefunden: Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Die Polizei hat die Leiche eines vermissten 30-Jährigen in einer Scheune in Hille bei Minden gefunden und sucht nun nach einem 51-Jährigen. Der Mann sei dringend tatverdächtig, den Mann aus Niedersachsen getötet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagabend mit.

,

Hille

, 09.03.2018
Leiche in Hille gefunden: Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Der 30 Jahre alte Tote aus Stadthagen bei Hannover wurde seit Sonntag vermisst, der 51-Jährige aus Hille seit Montag. Die Polizei kam in ihren Ermittlungen zu dem Ergebnis, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden beider Männer gibt.

Am Freitagnachmittag fanden die Ermittler das Fahrzeug des 30-Jährigen in einer Scheune in Hille in der Nähe des Wohnorts des 51-Jährigen. Auf dem angrenzenden Gehöft entdeckten die Ermittler schließlich die Leiche des Stadthageners. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten gehen von einem Tötungsdelikt aus. In welchem Verhältnis die beiden Männer zueinander standen, teilte die Polizei zunächst mit.