Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Leipzigs Werner: Keine Gedanken an Wechsel

Leipzig. Timo Werner vom Bundesligisten RB Leipzig will sich bei der Fußball-WM ganz auf die Mission Titelverteidigung konzentrieren.

Leipzigs Werner: Keine Gedanken an Wechsel

Fühlt sich in Leipzig wohl: Timo Werner. Foto: Jan Woitas

„Ich beschäftige mich nicht mit irgendwelchen Wechselgedanken. Bei der WM geht es für mich nicht darum, für Barcelona, Madrid, Liverpool oder wen auch immer vorzuspielen, sondern ich will da Weltmeister werden“, sagte der 22 Jahre alte Stürmer in einem Interview mit dem Sportmagazin „SOCRATES“ und betonte zugleich: „Und danach möchte ich wieder mit RB Leipzig angreifen.“

Er fühle sich in Leipzig einfach sehr wohl. „Zudem habe ich hier ja auch noch zwei Jahre Vertrag. Aber man weiß im Fußball trotzdem nie, was in Zukunft passiert“, meinte der gebürtige Schwabe und erinnerte an die Titelkämpfe vor vier Jahren. „Ein James Rodríguez ist 2014 sicherlich auch nicht zur WM gefahren und hat im Vorfeld gesagt: 'Okay, wenn ich jetzt gut spiele, spiele ich danach bei Real Madrid.‘ Aber so ist es gekommen.“

So richtig verarbeitet hat Werner seinen steilen Aufstieg immer noch nicht. Obwohl ihm bewusst war, „dass ich ein gewisses Talent besitze. Wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, dass ich sehr bald Nationalspieler werde, hätte ich gesagt: 'Komm, du atmest schnell in die Tüte und dann ist alles wieder gut.‘“ Auch die Umstände nach seiner Schwalbe 2016 im Spiel gegen Schalke haben ihm am Ende nur stärker gemacht. Er habe sich „nie verkrochen. Jeder hat ja so eine innere Stimme. Meine sagt mir, dass ich wirklich gut mit der Situation umgegangen bin.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Moskau. Polens WM-Hoffnungen haben einen schweren Dämpfer bekommen. Zum Auftakt verliert das Team gegen Senegal. Topstar Robert Lewandowski kann bei seiner WM-Premiere keine Eigenwerbung betreiben.mehr...

Erste Bundesliga

Mainzer Diallo soll Gespräche mit BVB führen

Dortmund. Die Wechselspekulationen um Innenverteidiger Abdou Diallo vom FSV Mainz 05 nehmen nicht ab. Der 22 Jahre alte Franzose soll sich nach Informationen des Portals bild.de zu Gesprächen mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben.mehr...

Erste Bundesliga

Torwart Wiedwald kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück

Frankfurt/Main. Torwart Felix Wiedwald kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat der 28-jährige Schlussmann einen Dreijahresvertrag unterschrieben.mehr...

Erste Bundesliga

Finnbogason-Verhandlungen nur bei „unmoralischem“ Angebot

Augsburg. Der FC Augsburg rechnet mit einem Verbleib seiner Leistungsträger in der Sommerpause und will Alfred Finnbogason unter keinen normalen Umständen ziehen lassen.mehr...

Erste Bundesliga

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Saransk. Kolumbien startet mit einer Niederlage in die Fußball-WM in Russland. Beim 1:2 gegen Japan gibt es für die Südamerikaner aufgrund langer Unterzahl nichts zu holen. Der angeschlagene Nationalheld James Rodríguez kommt erst nach einer knappen Stunde auf den Rasen.mehr...