Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lembeckerinnen retten sich

Fußball

Riesenjubel bei den Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Lembeck: Mit einem 2:1-Sieg bei Arminia Ickern fingen sie Concordia Flaesheim II auf der Ziellinie der Saison doch noch ab und sicherten sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt.

LEMBECK

von Von Andreas Leistner

, 17.06.2012

Vor dem alles entscheidenden Match war die Aufregung im Lembecker Lager verständlicherweise groß. Bei einem Punkt Rückstand, brauchten die Schwarz-Weißen einen Sieg und mussten gleichzeitig auf eine Niederlage Flaesheims in Oeding hoffen. Entsprechend nervös begannen die Schützlinge von Trainer Jörg Ponanta die Partie, und als die Gastgeberinnen einen Lembecker Patzer zur 1:0-Führung nutzten (18.), drohte das letzte Match noch einmal zu einem Spiegelbild der gesamten Saison zu werden. Doch die Lembeckerinnen steckten nicht auf. Franka Juric verwandelte kurz vor der Pause einen Foulelfmeter zum 1:1 (44.). Alles war wieder offen. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich beide Teams weiter gute Chancen, zunächst ohne Erfolg. Juliana Blankenhagen war es schließlich vorbehalten, den entscheidenden Treffer zum 2:1 zu landen (68.). Lembeck konzentrierte sich in der Folgezeit darauf, diesen so wichtigen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Das gelang – und aus Oeding kam die Kunde von Flaesheims 1:3-Niederlage. Klassenerhalt!  

Lesen Sie jetzt