Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letzter Wahlkampf-Tag in Italien - Warnung vor „Extremisten“

,

Rom

, 02.03.2018

Zum Abschluss des Wahlkampfes in Italien hat der Chef der regierenden Sozialdemokraten, Matteo Renzi, vor Extremisten an der Macht gewarnt. Sollte seine Partei PD bei der Parlamentswahl am Sonntag nicht stärkste politische Kraft werden, „dann riskieren wir eine extremistische Regierung“, sagte der Ex-Ministerpräsident der Zeitung „La Repubblica“. Alle Parteien richteten heute noch einmal letzte Appelle an die Wähler, um die Unentschiedenen zu mobilisieren. Die populistische und europakritische Fünf-Sterne-Bewegung könnte stärkste politische Kraft im Parlament werden werden, Renzis Sozialdemokraten müssen sich auf eine Niederlage gefasst machen.

Schlagworte: