Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lichtbrücke Basar

/
Beispielhaft für alle Helfer: Luca (10) hatte seine Walnüsse selbst gesucht, geknackt und geröstet.
Beispielhaft für alle Helfer: Luca (10) hatte seine Walnüsse selbst gesucht, geknackt und geröstet.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

2600 Preise wurden bei der Tombola ausgelost - Eierkocher, Küchenmaschinen und Fresskörbe standen hoch in der Gunst.
2600 Preise wurden bei der Tombola ausgelost - Eierkocher, Küchenmaschinen und Fresskörbe standen hoch in der Gunst.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

So weit das Auge reicht: Der Büchermarkt des Lichtbrücken-Basars war - wie zu erwarten - ein voller Erfolg.
So weit das Auge reicht: Der Büchermarkt des Lichtbrücken-Basars war - wie zu erwarten - ein voller Erfolg.

Foto: Marc Geschonke

Adelheid von Fürstenberg und ihre über das ganze Jahr selbst gefertigten Pantoffeln: Ein Verkaufsschlager auch beim 29. Basar.
Adelheid von Fürstenberg und ihre über das ganze Jahr selbst gefertigten Pantoffeln: Ein Verkaufsschlager auch beim 29. Basar.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Topfgucker: Ob Crepes, Schmalzbrot, Marmeladen, Waffeln, Kuchen, Erbsen- oder Gulaschsuppe: Die zahlreichen Helfer hatten bestens vorgesorgt.
Topfgucker: Ob Crepes, Schmalzbrot, Marmeladen, Waffeln, Kuchen, Erbsen- oder Gulaschsuppe: Die zahlreichen Helfer hatten bestens vorgesorgt.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Feinste importierte Pashmina-Schals gab es an dem Stand von Ruth Bartels.
Feinste importierte Pashmina-Schals gab es an dem Stand von Ruth Bartels.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Irma Hoffmann am Puppenstand: Sie hatte die wunderschönen Spenden vor dem Verkauf noch einmal geputzt und die Kleider gewaschen.
Irma Hoffmann am Puppenstand: Sie hatte die wunderschönen Spenden vor dem Verkauf noch einmal geputzt und die Kleider gewaschen.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Immer Ansprechpartner: Kurt Grohspietsch war auf jeder Etage anzutreffen.
Immer Ansprechpartner: Kurt Grohspietsch war auf jeder Etage anzutreffen.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Seifen müssen nicht langweilig sein - entsprechend wurden sie am Wochenende auch präsentiert.
Seifen müssen nicht langweilig sein - entsprechend wurden sie am Wochenende auch präsentiert.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Gundel Schuth präsentierte ihre ungewöhnlichen Krippen.
Gundel Schuth präsentierte ihre ungewöhnlichen Krippen.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Gute Waren aus der "Einen Welt".
Gute Waren aus der "Einen Welt".

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Gute Waren aus der "Einen Welt".
Gute Waren aus der "Einen Welt".

Foto: Fotos: Marc Geschonke

15000 Bücher aus allen Bereichen: da konnte man auch mal eine komplette 30-bändige Weltgeschichte für 15 Euro ergattern.
15000 Bücher aus allen Bereichen: da konnte man auch mal eine komplette 30-bändige Weltgeschichte für 15 Euro ergattern.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Wichtige Infos in schwierigen Zeiten: Nach den Verwüstungen des Zyklons im Süden von Bangladesh interessierten sich die Besucher sehr für die Ereignisse im Norden des Landes - und damit für die Projekte der Handorfer Lichtbrücke.
Wichtige Infos in schwierigen Zeiten: Nach den Verwüstungen des Zyklons im Süden von Bangladesh interessierten sich die Besucher sehr für die Ereignisse im Norden des Landes - und damit für die Projekte der Handorfer Lichtbrücke.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Kein Durchkommen beim Trödelmarkt: Die Gänge der Matthias-Claudius-Schule waren voll belegt.
Kein Durchkommen beim Trödelmarkt: Die Gänge der Matthias-Claudius-Schule waren voll belegt.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Keine Frage: Das Kuchenbüffet musste an den beiden Verkaufstagen mehrfach aufgestockt werden.
Keine Frage: Das Kuchenbüffet musste an den beiden Verkaufstagen mehrfach aufgestockt werden.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Für Groß und Klein: Der Büchermarkt lockte zahllose Besucher an.
Für Groß und Klein: Der Büchermarkt lockte zahllose Besucher an.

Foto: Fotos: Marc Geschonke

Beispielhaft für alle Helfer: Luca (10) hatte seine Walnüsse selbst gesucht, geknackt und geröstet.
2600 Preise wurden bei der Tombola ausgelost - Eierkocher, Küchenmaschinen und Fresskörbe standen hoch in der Gunst.
So weit das Auge reicht: Der Büchermarkt des Lichtbrücken-Basars war - wie zu erwarten - ein voller Erfolg.
Adelheid von Fürstenberg und ihre über das ganze Jahr selbst gefertigten Pantoffeln: Ein Verkaufsschlager auch beim 29. Basar.
Topfgucker: Ob Crepes, Schmalzbrot, Marmeladen, Waffeln, Kuchen, Erbsen- oder Gulaschsuppe: Die zahlreichen Helfer hatten bestens vorgesorgt.
Feinste importierte Pashmina-Schals gab es an dem Stand von Ruth Bartels.
Irma Hoffmann am Puppenstand: Sie hatte die wunderschönen Spenden vor dem Verkauf noch einmal geputzt und die Kleider gewaschen.
Immer Ansprechpartner: Kurt Grohspietsch war auf jeder Etage anzutreffen.
Seifen müssen nicht langweilig sein - entsprechend wurden sie am Wochenende auch präsentiert.
Gundel Schuth präsentierte ihre ungewöhnlichen Krippen.
Gute Waren aus der "Einen Welt".
Gute Waren aus der "Einen Welt".
15000 Bücher aus allen Bereichen: da konnte man auch mal eine komplette 30-bändige Weltgeschichte für 15 Euro ergattern.
Wichtige Infos in schwierigen Zeiten: Nach den Verwüstungen des Zyklons im Süden von Bangladesh interessierten sich die Besucher sehr für die Ereignisse im Norden des Landes - und damit für die Projekte der Handorfer Lichtbrücke.
Kein Durchkommen beim Trödelmarkt: Die Gänge der Matthias-Claudius-Schule waren voll belegt.
Keine Frage: Das Kuchenbüffet musste an den beiden Verkaufstagen mehrfach aufgestockt werden.
Für Groß und Klein: Der Büchermarkt lockte zahllose Besucher an.