Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Lifeline“-Kapitän kommt auf Malta vor Gericht

,

Valletta

, 28.06.2018

Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffs „Lifeline“ soll auf Malta vor Gericht gestellt werden. Ihm werden Verfehlungen im Zusammenhang mit der Registrierung des Schiffes vorgeworfen, wie sein Rechtsbeistand mitteilte. Gerichtstermin sei am Montag. Man werde das Möglichste tun, um diese Sache aufzuklären und sicherzustellen, dass Hilfsorganisationen nicht zum Ziel werden, weil sie Menschen in Seenot retten. Die „Lifeline“ hatte rund 230 Migranten vor Libyen gerettet und war danach tagelang auf Hoher See blockiert, weil kein Staat ihr einen Hafen zuweisen wollte. Schließlich durfte es einen Hafen auf Malta anlaufen.

Anzeige