Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lindner zu GroKo-Entscheid: „Jetzt geht es an die Arbeit“

Düsseldorf. Nach dem Ja der SPD-Mitglieder zur Fortsetzung einer großen Koalition hat sich FDP-Chef Christian Lindner am Sonntag tatkräftig gezeigt. „Ab jetzt geht es an die Arbeit, auch für die Opposition im Deutschen Bundestag“, erklärte er in Düsseldorf. Allerdings sei diese jetzt kommende Koalition so wenig ein Aufbruch wie es Jamaika gewesen wäre. Die FDP wolle die Zeit nutzen, um Druck zu machen und für eine andere Konstellation beim nächsten Mal zu arbeiten.

Lindner zu GroKo-Entscheid: „Jetzt geht es an die Arbeit“

C.Lindner äußert sich in der Landesgeschäftsstelle der FDP zum GroKo Entscheid. Foto: Guido Kirchner

Zuvor hatte Lindner getwittert, er freue sich auf eine „smarte Oppositionsarbeit“. Mit „smart“ habe er gemeint, konstruktiv Alternativen aufzuzeigen, führte er später aus. Man wolle kein „Weiter so“, sondern seriös bleiben und für innovative Lösungen eintreten. Als Beispiel nannte er, beim Klimaschutz nicht auf Fahrverbote zu setzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Autofahrer fährt mit Wagen gegen Baum und stirbt

Kleve. Ein 21-Jähriger ist bei Kleve mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt und noch an der Unfallstelle gestorben. Er sei am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 9 von Kleve kommend in Richtung Goch unterwegs gewesen, aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum gefahren, teilte die Polizei mit. Das Fahrzeug sei nicht zugelassen gewesen, so die Polizei weiter.mehr...

NRW

Köln-Fan Bosbach: Spielt keine Rolle, ob Bayern oder Aue

Köln. CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (65) will seinem Lieblingsclub 1. FC Köln auch im Fall des drohenden Abstiegs die Treue halten - auch auf der Tribüne. „Für mich spielt es überhaupt keine Rolle, ob Bayern München kommt oder Aue“, sagte Bosbach der Deutschen Presse-Agentur. „Hauptsache, wir gewinnen.“mehr...

NRW

Der Maikäfer fliegt in NRW: nächstes Jahr in Massen

Münster. Die ersten Maikäfer brummen schon durch Nordrhein-Westfalen. Im nächsten Jahr sollen sie in Massen aus dem Boden krabbeln, sagen Experten. Sie könnten auch Schaden anrichten - vor allem am Niederrhein.mehr...

NRW

Mit Pauken und Trompeten: Landesmusikfest in Schmallenberg

Schmallenberg. „Facettenreiche Klangvielfalt“ in Schmallenberg im Sauerland: Zum Landesmusikfest (27.-30.4.) erwartet die Stadt über 10 000 Besucher. Während mehr als 5000 Musiker jeden Alters proben, trifft die Stadt erhebliche Sicherheitsvorkehrungen.mehr...

NRW

Münsters Museen zeigen Fünffach-Schau zum Thema Frieden

Münster. Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg, 1648 endete er mit dem Westfälischen Frieden, vor 100 Jahren wurde dann in Versailles das Ende des Ersten Weltkriegs besiegelt: Anlässe genug für Münsters Museen sich in einer großen Ausstellungskooperation dem Thema Frieden zu widmen.mehr...