Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lkw fährt auf Stauende auf: ein Toter, zwei Schwerverletzte

A1 gesperrt

Auf der A1 bei Hagen ist ein Lkw am Montagabend nahezu ungebremst auf ein Stauende aufgefahren. Ein Mensch kam dabei ums Leben. Die A1 war auch am Morgen immer noch gesperrt.

Hagen

von Lukas Arndt

, 09.07.2018
Lkw fährt auf Stauende auf: ein Toter, zwei Schwerverletzte

Für einen der Lkw-Fahrer kam jede Hilfe zu spät: Er überlebte den Aufprall nicht. © dpa

Der Unfall ereignete sich um kurz vor 19 Uhr am Montagabend an der Anschlussstelle Hagen-Nord.

Wie ein Sprecher der Dortmunder Polizei mitteilte, fuhr ein Sattelschlepper nahezu ungebremst auf ein Stauende auf und schob drei weitere Lkws ineinander. Der Fahrer des zuerst getroffenen Fahrzeugs kam dabei ums Leben. Der Fahrer des dahinter stehenden Fahrzeugs sowie der Verursacher verletzten sich schwer. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass selbst der vierte Lkw-Fahrer sich noch leichte Verletzungen zu zog.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht an. Die Fahrbahn war stark verschmutzt, unter anderem traten verschiedene Flüssigkeiten bei dem Zusammenprall der Lkw aus. Der Sprecher der Polizei ging am Abend davon aus, dass die A1 in Richtung Köln noch bis 1 Uhr, vielleicht 2 Uhr gesperrt sein sollte, die Sperrung dauerte jedoch bis kurz vor 8 Uhr an. Auch danach gab es lange Staus.

Die aktuelle Verkehrslage:

 

Anzeige