Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüdenscheid fordert die BG-Herren

DORSTEN Es war der erwünschte stärkere Gegner. Und so zeigten die Herren der BG Dorsten beim letztlich klaren 86:71-Erfolg in Lüdenscheid auch Licht und Schatten.

17.08.2008
Lüdenscheid fordert die BG-Herren

Sebastian Rathjen überzeugte.

Testspiel Herren

Baskets Lüdenscheid - BG Dorsten

71:86 (44:43)

"Nach der schnellen 8:2- und 15:6-Führung haben meine Spieler offensichtlich geglaubt, es würde genauso laufen wie in den bisherigen Spielen", beschrieb Trainer Alois Buschmann die Nachlässigkeiten, die sich Mitte des zweiten Viertels ins Spiel seiner Mannschaft einschlichen.

Dorsten führte zu diesem Zeitpunkt mit 39:25, doch dann kamen die Gastgeber immer öfter zu freien Würfen und diese fanden immer wieder ihr Ziel. Bis zur Halbzeitpause ging die BG in einem wahren Dreier-Hagel unter und lag beim Seitenwecshel plötzlich 43:44 hinten.

In der Halbzeitpause machte Alois Buschmann seinen Schützlingen dann aber deutlich, was er von ihnen erwartete: "Man muss erst verteidigen, dann kann man angreifen." Fortan agierte die BG in der Defensive wieder konzentrierter und konnte sich prompt wieder absetzen.

Die Dorstener Führung wuchs schnell auf zehn Punkte, später sogar auf 18. der Erfolg der BG geriet nun nicht mehr in Gefahr. Alois Buschmann hob neben Darryl Cohen und Daryl Somerset noch Nderim Pelaj und Sebastian Rathjen (Foto): "Sie haben über die volle Spielzeit ihre Leistung gebracht." Gleiches wünscht sich der Dorstener Trainer künftig auch vom Rest seines Teams: "Fünf bis sechs Minuten reichen nicht!"

BG: Cohen (35/5), Cox (1), Pelaj (13/3), Overwien (3), Werner (6/2), Kemper, Budde, Neugebauer (10), Janoschek, Somerset (16/2), Rathjen (4).