Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lüneburger Altstadt sackt ab: Letzte Mieter räumen Haus

Lüneburg (dpa) Die Lüneburger Altstadt sackt in Teilen ab: Die letzten Bewohner eines von akuter Einsturzgefahr bedrohten Hauses mussten am Montagmorgen das Gebäude verlassen.

Lüneburger Altstadt sackt ab: Letzte Mieter räumen Haus

Ein Polizist ist in Lüneburg vor Häusern postiert, die wegen akuter Einsturzgefahr geräumt werden müssen. Foto: Peer Körner

Die Stadt hatte den 26 Mietern aus der alternativen Szene eine letzte Frist bis Sonntag um Mitternacht gesetzt. Ansonsten hätte eine polizeiliche Räumung gedroht. Ursache für die Einsturzgefahr des Hauses sind Senkungsschäden nach Bodenbewegungen, die von dem jahrhundertelangen Salzabbau in Lüneburg verursacht worden sein könnten.

Der Boden unter der Häuserzeile war in 15 Monaten um 18 Zentimeter gesunken. Über einen Abriss des Gründerzeithauses ist noch nicht entschieden, sagte eine Stadtsprecherin. «Wir können den Eigentümer nicht erreichen. Die Stadt wird wöchentlich schauen, wie sich die Lage weiter entwickelt», erklärte sie.

Arbeitskreis Lüneburger Altstadt

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hilferuf der Kommunen

Das fordern NRW-Bürgermeister in der Flüchtlingskrise

DÜSSELDORF Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen haben 215 Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen einen Hilferuf an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gesandt. In einem Acht-Punkte-Plan stellen sie konkrete Forderungen, um den Zuzug zu begrenzen.mehr...

ADAC-Studie

Fahrradfreundliche Großstädte: Dortmund ist Schlusslicht

München/Dortmund Radfahrer haben es in deutschen Großstädten nicht leicht. Beim Fahrrad-Test des ADAC in zwölf Metropolen erreichten München und Stuttgart als beste Städte lediglich die Gesamtnote „durchschnittlich“, wie der Autoclub am Donnerstag mitteilte. Schlusslicht in Sachen Fahrradfreundlichkeit ist Dortmund.mehr...

Ruhrstadt wird nicht "Creative City"

Keine Unesco-Auszeichnung für Essen

PARIS/ESSEN Essen ist mit seiner Bewerbung als „Stadt des Designs“ im Unesco-Netzwerk „Creative Cities“ (Kreative Städte) gescheitert. Acht Städte hatten sich weltweit um die Auszeichnung beworben - fünf erhielten sie auch. Leer gingen neben Essen nur Guadalajara (Mexiko) sowie die insolvente US-Stadt Detroit aus.mehr...

Vermischtes

Wasserkrise in Brasiliens Millionenmetropole São Paulo

São Paulo (dpa) Weil es zu wenig regnet, wird die Wasserversorgung für Millionen Menschen in Brasiliens größter Stadt São Paulo immer schwieriger. Die Reserven des Staudammsystems Cantareira fielen auf ein Rekordtief von 5,5 Prozent des Wasservolumens.mehr...

Vermischtes

Bauprojekt auf Brücke spaltet Limburg

Limburg (dpa) Wolfgang Duchscherer hält ein Foto in der Hand. Es zeigt den Blick, den er von der Terrasse seines Hauses an der Lahn hat: ein Fluss, der Campingplatz gegenüber und mächtige Betonpfeiler.mehr...