Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lünen: Zauberflöte

/
Auch wer blöd ist, ist selten so blöd, dass er so blöd ist, zu erklären, dass er blöd ist.
Auch wer blöd ist, ist selten so blöd, dass er so blöd ist, zu erklären, dass er blöd ist.

Foto: Beuckelmann

Tamino mit der Zauberflöte mit den drei Damen der Nacht und am Boden sitzend der Vogelhändler Papageno.
Tamino mit der Zauberflöte mit den drei Damen der Nacht und am Boden sitzend der Vogelhändler Papageno.

Foto: Beuckelmann

Der hat wohl einen Vogel. Papageno Christian Tschelebiew erlaubte sich so manche lustige Bemerkung, die nicht so nicht im Libretto-Text von Emanuel Schikaneder vorgesehen war. Dem Publikum gefiel der Sympathieträger sehr.
Der hat wohl einen Vogel. Papageno Christian Tschelebiew erlaubte sich so manche lustige Bemerkung, die nicht so nicht im Libretto-Text von Emanuel Schikaneder vorgesehen war. Dem Publikum gefiel der Sympathieträger sehr.

Foto: Beuckelmann

Papageno und Papagena (r.), die anfangs in alte Lumpen gehüllt war und eine krächszende Stimme hatte.
Papageno und Papagena (r.), die anfangs in alte Lumpen gehüllt war und eine krächszende Stimme hatte.

Foto: Beuckelmann

Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.) blieb mit seiner Tenorstimme etwas blass. Er sprang vor zwei Wochen für den grippekranken Robert Schwarts ein.
Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.) blieb mit seiner Tenorstimme etwas blass. Er sprang vor zwei Wochen für den grippekranken Robert Schwarts ein.

Foto: Beuckelmann

Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).
Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).

Foto: Beuckelmann

Der bunte Vogelhändler Papageno mit seiner Panflöte. Gesanglich war Christian Tschelebiew sehr überzeugend.
Der bunte Vogelhändler Papageno mit seiner Panflöte. Gesanglich war Christian Tschelebiew sehr überzeugend.

Foto: Beuckelmann

Der bunte Vogelhändler und die Prinzessin.
Der bunte Vogelhändler und die Prinzessin.

Foto: Beuckelmann

Papageno schnappt sich seine Papagena (verkörpert von Joanna Sperska).
Papageno schnappt sich seine Papagena (verkörpert von Joanna Sperska).

Foto: Beuckelmann

Beim Tanz: Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).
Beim Tanz: Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).

Foto: Beuckelmann

Die Prinzessin fleht ihren Vater an.
Die Prinzessin fleht ihren Vater an.

Foto: Beuckelmann

Auch wer blöd ist, ist selten so blöd, dass er so blöd ist, zu erklären, dass er blöd ist.
Tamino mit der Zauberflöte mit den drei Damen der Nacht und am Boden sitzend der Vogelhändler Papageno.
Der hat wohl einen Vogel. Papageno Christian Tschelebiew erlaubte sich so manche lustige Bemerkung, die nicht so nicht im Libretto-Text von Emanuel Schikaneder vorgesehen war. Dem Publikum gefiel der Sympathieträger sehr.
Papageno und Papagena (r.), die anfangs in alte Lumpen gehüllt war und eine krächszende Stimme hatte.
Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.) blieb mit seiner Tenorstimme etwas blass. Er sprang vor zwei Wochen für den grippekranken Robert Schwarts ein.
Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).
Der bunte Vogelhändler Papageno mit seiner Panflöte. Gesanglich war Christian Tschelebiew sehr überzeugend.
Der bunte Vogelhändler und die Prinzessin.
Papageno schnappt sich seine Papagena (verkörpert von Joanna Sperska).
Beim Tanz: Prinzessin Pamina (Deborah Sasson) mit der Zauberflöte. Ihr Verehrer Prinz Tamino (Tomasz Garbarczyk, l.).
Die Prinzessin fleht ihren Vater an.