Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1500 Fragebögen verteilt

Sekundarschule

Post für die Eltern bringen die Zweit- und Drittklässler in Lünen in dieser Woche mit nach Hause. Mit einer Fragebogenaktion will die Stadt das Interesse an einer Sekundarschule abfragen.

LÜNEN

19.06.2012
1500 Fragebögen verteilt

Die Realschule Brambauer ist weiterhin als ein Partner der neuen Sekundarschule vorgesehen.

Eine Schule für alle: Unter diesem Motto steht die geplante Einrichtung einer Sekundarschule im Lüner Stadtteil Brambauer. Ziel der neuen Schulform ist es unter anderem, längeres gemeinsames Lernen für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen und ein weiterführendes Schulangebot im Stadtteil zu etablieren.  Nach den im Mai angebotenen Elterninformationsveranstaltungen startet die Stadt nun die Elternbefragung. Dazu werden in dieser Woche rund 1500 Fragebögen an alle Lüner Schüler der zweiten und dritten Klassen ausgegeben, mit der Bitte diese an die Eltern weiterzuleiten. Mit der Fragebogenaktion will die Stadt das Interesse der Eltern an einer Sekundarschule abfragen. Zudem werden die Eltern über einen Handzettel noch einmal schriftlich über das Konzept der Sekundarschule aufgeklärt. Die Auswertung der Elternbefragung soll dann in den Sommerferien erfolgen.

Lesen Sie jetzt