Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

AWO-Großküche: Folterraum für Fastende

BRAMBAUER Nirgends kann man im AWO-Seniorenzentrum das Kalorienzählen leichter vergessen und sich mehr auf das Essen freuen als hier, wo einen die Wucht der Düfte verwirrt: In der neuen, eine halbe Million Euro teuren Großküche.

von Von Karl-Heinz Knepper

, 04.08.2008
AWO-Großküche: Folterraum für Fastende

Nehmen die neue 500.000 Euro-Küche in beschlag: Hauswirtschafterin Rita Knapstein, (r.) Koch Andreas Ahuis und Petra Degener, Anja Kind, Heike Klotz, Ewa Slotor und Heidi Schriegel.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden