Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Aus" für Gemeindehaus

NIEDERADEN Die Tage des Gemeindehauses Niederaden sind gezählt. Anfang Januar soll das Gebäude geräumt werden. „Das ist schon mit Wehmut verbunden“, bekennt Pfarrer Wolfgang Möller.

von Von Magdalene Quiring-Lategahn

, 20.11.2007
"Aus" für Gemeindehaus

Pfarrer Wolfgang Möller.

Schließlich gibt es viele Gemeindeglieder, die eine besondere persönliche Bindung zu dem Haus haben, weil sie dort schon zur Schule gegangen sind. Auch für Möller persönlich, der 1980 die Pfarrstelle in Niederaden antrat und somit der erste und letzte Pfarrer in Niederaden ist, sei die Schließung ein Einschnitt. Viel Zeit seines Wirkens war eng mit dem Gemeindehaus als Treffpunkt der Gruppen verbunden. „Das war das Haus, in das alle kommen konnten.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden