Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beckinghausen wird am 12. November Selbstbedienungs-Filiale

Sparkasse an der Lippe

Angekündigt hat die Sparkasse an der Lippe die neue Filialstruktur schon lange, jetzt geht es Schlag auf Schlag: Nach der Filiale Bebelstraße ist Beckinghausen an der Reihe.

Lünen

11.10.2018
Beckinghausen wird am 12. November Selbstbedienungs-Filiale

Die Sparkasse in Beckinghausen an der Kamener Straße wird zu einer Filiale mit Selbstbedienung. © Udo Kath

Wie das Geldinstitut am Donnerstag (11. Oktober) mitteilte, schrumpft die Filiale an der Kamener Straße in Beckinghausen am Montag, 12. November, zum Standort nur noch mit Selbstbedienung. Persönliche Beratung vor Ort gibt es dann nicht mehr, es bleiben Geldautomaten und Selbstsbedienungs-Terminals.

Offiziell eine Zusammenlegung

In der Sparkassen-Pressemitteilung liest sich das so: „Ein weiteres notwendiges Element der Strukturerneuerung bildet die Zusammenlegung der Geschäftsstelle Beckinghausen mit der Geschäftsstelle Horstmar bzw. mit der Geschäftsstelle Wethmar zum 12.11. 2018. Der bisherige Selbstbedienungsbereich mit den Geldautomaten und Selbstbedienungsterminals bleibt erhalten.

Jeder Kunde behält auf eigenen Wunsch seinen ihm bekannten Berater, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Sparkasse bleibt somit ganz nah am Kunden und hat im größeren Team mehr Möglichkeiten, flexibel auf die Beratungswünsche der Kunden einzugehen. Die Kunden der Geschäftsstelle Beckinghausen wurden von der Sparkasse mit einem persönlichen Anschreiben informiert.“

Vor einigen Tagen hatte die Sparkasse an der Lippe bereits die Schließung ihrer Filiale Bebelstraße angekündigt. Dort soll es auch keinen SB-Bereich mehr geben. Die Schließung erfolgt zum 15. Oktober. Die Siedler-Interessengemeinschaft der benachbarten Bergmannssiedlung „Am Kanal“ will das nicht so einfach schlucken und fordert, „mindestens einen Geldautomaten und einen Automaten für die einfachen Bankgeschäfte zu erhalten“.

Siedler übergeben Unterschriften

Die Siedler haben dafür Unterschriften gesammelt und wollen sie am Freitag, 12. Oktober, um 14 Uhr in der Sparkassenfiliale Bebelstraße übergeben. „Wenn auch die wirtschaftlichen Aspekte möglicherweise für eine Schließung sprechen mögen, so fühlen sich die Anwohner und auch die Gewerbetreibenden entlang der Bebelstraße von der Sparkasse an der Lippe dennoch allein- und im Stich gelassen“, heißt es in der Mitteilung der Interessengemeinschaft.

Die Unterschriften sollten aber gleichzeitig auch ein Dank an die Mitarbeiter für die bisher geleistete Arbeit sein.

Lesen Sie jetzt