Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgerbüro arbeitet (fast) papierlos

Signatur-Pads

Aktenschränke und Antragsformulare gehören im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Lünen der Vergangenheit an. Die Behörde setzt auf Elektronik. Dazu wurden die acht Arbeitsplätze mit neuer Technik ausgestattet.

LÜNEN

von Von Magdalene Quiring-Lategahn

, 13.06.2012
Bürgerbüro arbeitet (fast) papierlos

Nicht mehr auf einem Formular, sondern auf einem digitalen Signatur-Pad unterschreiben jetzt die Bürger im Bürgerbüro der Stadtverwaltung

Bürger, die beispielsweise einen Personalausweise beantragen, unterschreiben nicht mehr per Stift auf Papier, sondern auf einem Signatur-Pad. Somit wird die Unterschrift gleich digital erfasst. Auch das Einscannen von Fingerabdrücken ist möglich.  Der Bürger kann an dem Kombi-Gerät mit Lesemöglichkeit den komplexen Vorgang des Antrags mitverfolgen. „Das erleichtert uns die Arbeit, schafft aber auch für den Bürger mehr Transparenz, weil er jeden Arbeitsschritt sieht. Es muss viel eingetippt werden, er weiß, warum es lange dauert“, erläutert Markus Neumann, stellvertretender Abteilungsleiter im Bürgerbüro.  Seit Ende Mai arbeitet das Bürgerbüro nahezu papierlos, „Es funktioniert reibungslos“, freut sich Claudia Schneider, Teamleiterin und EDV-Koordinatorin. Auch von den Bürgern habe es bisher keine negativen Rückmeldungen gegeben.

Lesen Sie jetzt