Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Doppeleinsatz: Blitzschlag und Wohnungsbrand

Lüner Feuerwehr gefordert

LÜNEN Gleich zwei Feuer nach einander hielten Sonntag die Lüner Feuerwehr in Atem. Kurz nach 17 Uhr schlug in einem Haus an der Hirschberger Straße in Horstmar der Blitz ein und setzte den Dachstuhl in Brand. Nur etwa zwei Stunden später brannte es in einer Wohnung am Feuerbachweg.

von Von Peter Fiedler

, 22.08.2010

Dabei erlitt der Bewohner eine Rauchvergiftung und leichte Verbrennungen. Sachschaden entstand laut Feuerwehr kaum. In Horstmar war es genau umgekehrt. Dort konnten sich die Bewohner des Zweifamilienhauses Hirschberger Straße 25 zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Allerdings beschädigte das Feuer den Dachstuhl erheblich. Erste Schätzungen gehen von ca. 70000 Euro aus. Sowohl an der Hirschberger Straße wie auch am Feuerbachweg war die Feuerwehr mit der Drehleiter und mehreren Löschzügen im Einsatz. Der Brand im achtstöckigen Hochhaus am Feuerbachweg hatte mit dem Gewitter, das über Lünen hinweg zog, nichts zu tun. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass ein Papierkorb in der Wohnung in Brand geraten war.

Lesen Sie jetzt