Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einkaufen, Feiern und Bummeln in Lünen-Süd

Aktionstag 17. Juni

Festwochenende im Lüner Süden: Am Sonntag, 17. Juni, öffnen die Geschäftsleute zum verkaufsoffenen Sonntag. Parallel findet das Sommerfest der Interessengemeinschaft Lünen-Süd (IGS) auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes statt. Auch die katholische Kirche feiert.

LÜNEN

13.06.2012

Die katholische Kirchengemeinde Heilige Familie feiert am Sonntag, 17. Juni, ihr großes

Beginn ist mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche an der Jägerstraße. Anschließend gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Das Pfarrfest ist eingebettet in den verkaufsoffenen Sonntag, mit deren Verantwortlichen die Planungen abgestimmt wurden.  Auf dem Pfarrfest an der katholischen Kirche wird die Hüpfburg der IGS für die Kinder stehen. Auf dem Rewe-Parkplatz wird es verschiedene Attraktionen geben: Dosenwerfen, Bobbycar-Rennen und ein Glücksrad mit Gewinnen.Traditionell spielte beim

die bekannte Gruppe „Die Brömmelkamps“, die jedoch in diesem Jahr verhindert sind. Als hochwertiger Ersatz kommt der ebenfalls bekannte DJ Reinhold (Urner), der ehemalige Stadtsprecher von Lünen.  Die Käfer-Freunde

werden sich ebenfalls präsentieren. In deren Umfeld wird es einen kleinen Trödelmarkt geben. Mit mehreren VW-Käfern und einem bunten Kinderprogramm wollen sie die Besucher locken. Außerdem gibt es frisch gebackene Waffeln und Kaffee. Von 13 bis 18 Uhr ist die Gruppe, die in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag feiert, mit ihren Aktionen vor Ort.  Das sich bis zum Wochenende sommerliche Temperaturen eingestellt haben, hoffen die Verantwortlichen der IGS, dass viele Lüner Bürger und auch Auswärtige den Weg nach Lünen-Süd finden.  Einmal im Jahr öffnen die Süder Geschäfte am Sonntag ihre Türen zum traditionellen

. „Die Auflagen sind verschärft worden. Im Zuge eines verkaufsoffenen Sonntages muss nun eine festähnliche Veranstaltung organisiert werden“, berichtet Dr. Ulrich Seibel, 1. Vorsitzender der IGS. „Neben unseren Highlights „Karnevalsumzug und Oktoberfest“ ist das nur einmal im Jahr darstellbar und zu schultern“, so Dr. Seibel weiter.

Lesen Sie jetzt